Bau­hof-Semi­nar im Land­kreis Bam­berg zum The­ma „Öko­lo­gi­sche Pfle­ge öffent­li­cher Grünflächen“

Bauhof-Seminar im Landkreis Bamberg
Bauhof-Seminar im Landkreis Bamberg. Foto: Christine Hilker, LPV

Viel­falt statt Einheitsgrün

Viel­fäl­tig, arten­reich, insek­ten­freund­lich – so wün­schen sich vie­le Men­schen die öffent­li­chen Grün­flä­chen in ihren Gemein­den. Mit dem „Blüh­pakt Bay­ern“ hat die Baye­ri­sche Lan­des­re­gie­rung sich das Ziel gesetzt, den Arten­reich­tum in unse­rer Land­schaft zu erhal­ten und zu för­dern. Die Bau­hö­fe der Kom­mu­nen spie­len dabei eine wich­ti­ge Rol­le: Wer am rich­ti­gen Punkt ansetzt, kann ödes Ein­heits­grün in Lebens­raum für Insek­ten und Klein­tie­re ver­wan­deln und damit einen wich­ti­gen Bei­trag für die Wah­rung des öko­lo­gi­schen Gleich­ge­wichts leisten.

Am 16. Sep­tem­ber dreh­te sich für rund 60 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der kom­mu­na­len Bau­hö­fe des Land­krei­ses Bam­berg alles um das The­ma öko­lo­gi­sche Grün­pfle­ge. Am Semi­nar­tag in Ste­gau­rach stand der Wert der bio­lo­gi­schen Viel­falt auf gemein­de­ei­ge­nen Flä­chen im Vor­der­grund. Bür­ger­mei­ster Thi­lo Wag­ner begrüß­te ein inter­es­sier­tes Publi­kum im Saal des Gast­hofs Alte Müh­le in Müh­len­dorf. Orga­ni­siert wur­de die Ver­an­stal­tung von den Kreis­fach­be­ra­tern für Gar­ten­kul­tur und Lan­des­pfle­ge, Alex­an­dra Kle­misch, Clau­dia Küh­nel und Oli­ver Rendl, gemein­sam mit Chri­sti­ne Hil­ker vom Land­schafts­pfle­ge­ver­band Bam­berg im Rah­men des Pro­jek­tes „Natür­lich Bayern“.

Basis­wis­sen und eine Mög­lich­keit zum Erfah­rungs­aus­tausch bot der theo­re­ti­sche Schu­lungs­teil am Vor­mit­tag. Grund­sätz­li­ches zur öko­lo­gi­schen Grün­pfle­ge stell­ten Chri­sti­ne Hil­ker und Alex­an­dra Kle­misch zum Ein­stieg in das kom­ple­xe The­ma vor. Robert Neu­berth von der Abtei­lung Grün­an­la­gen und Fried­hö­fe der Bam­ber­ger Ser­vice­be­trie­be beleuch­te­te das Pfle­ge­ma­nage­ment von öko­lo­gisch hoch­wer­ti­gen Grün­flä­chen im Bam­ber­ger Stadt­ge­biet. Bau­hof­lei­ter Hubert Dorsch und Kreis­fach­be­ra­te­rin Clau­dia Küh­nel erläu­ter­ten die Ent­wick­lung des neu­en Gestal­tungs- und Pfle­ge­kon­zep­tes der Gemein­de Breitengüßbach.

Bauhof-Seminar im Landkreis Bamberg. Foto: Christine Hilker, LPV

Bau­hof-Semi­nar im Land­kreis Bam­berg. Foto: Chri­sti­ne Hil­ker, LPV

Pra­xis­nah konn­ten sich alle Teil­neh­men­den am Nach­mit­tag Anre­gun­gen zur Ansaat von Blüh­flä­chen und Pflan­zung von insek­ten­freund­li­chen Stau­den­bee­ten holen. Beson­de­ren Wert leg­te die Ver­an­stal­tung auf die Vor­füh­rung von Pfle­ge­ge­rä­ten, denn der Ein­satz der rich­ti­gen Maschi­nen spielt eine ent­schei­den­de Rol­le bei der Ver­bes­se­rung der öko­lo­gi­schen Pfle­ge auf öffent­li­chen Grün­flä­chen. Extra für den Pra­xis­teil waren des­halb Her­stel­ler aus ganz Süd­deutsch­land und der Schweiz mit ihren Vor­führ­ge­rä­ten angereist.

Die Kreis­fach­be­ra­tung für Gar­ten­kul­tur und Lan­des­pfle­ge wird auch im kom­men­den Jahr eine Schu­lung für kom­mu­na­le Bau­hö­fe anbie­ten, um die Gemein­den mit Know­how zu unter­stüt­zen. Fach­ge­recht gepfleg­tes und öko­lo­gisch hoch­wer­ti­ges öffent­li­ches Grün ist eine Berei­che­rung für das täg­li­che Arbeits- und Lebens­um­feld in unse­ren Sied­lun­gen und nicht zuletzt ein viel­fach unter­schätz­ter Lebens­raum für hei­mi­sche Tier- und Pflanzenarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.