Forch­hei­mer Kul­tur­ver­ein „Büssing e.V.“ fei­ert 20jähriges Jubiläum

Das feuerrote Kulturmobil on Tour
Das feuerrote Kulturmobil on Tour

Offe­ne Büh­ne am 1. Okt., Rock­am­Bus am 2. Okt. und das inzwi­schen fünf­te Old­ti­mer­tref­fen am 3. Oktober

20 Jahre Büssing20 Jah­re Büssing e. V. – Das muss gefei­ert werden!

Wir laden ein zum gro­ßen Jubi­lä­ums­fe­sti­val An der Län­de 14 in Forch­heim:

  • Frei­tag 1. Okto­ber OPENSTAGEamBUS
  • Sams­tag 2. Okto­ber ROCKamBUS
  • Sonn­tag 3. Okto­ber OLDTIMERamBUS

Auf der Web­sei­te www​.bue​s​sing​bus​.de fin­det Ihr Zei­ten, Pro­gramm, Künst­ler und Ticketpreise

20 Jah­re Büssing Geschich­te – in aller Kürze

2001 kommt eine Hand­voll jun­ger Män­ner und Frau­en spon­tan auf die Idee, das aus­ge­mu­ster­te Spiel­mo­bil der Stadt Nürn­berg zu kau­fen – ein rie­si­ger, roter Dop­pel­decker­bus, der ursprüng­lich als Lini­en­bus durch West-Ber­lin gon­del­te. Kur­zer­hand grün­de­te man dazu pas­send einen Ver­ein zu fol­gen­dem Zweck: „För­de­rung der mobi­len Knei­pen­kul­tur, Erhalt und Betrieb von klas­si­schen, histo­ri­schen und ori­gi­nel­len Fahr­zeu­gen“ (Sat­zung § 2)

Sofort wur­de sat­zungs­ge­mäß im Bus eine The­ke für den Geträn­ke­aus­schank ein­ge­rich­tet. Fort­an war der Dop­pel­decker „Ver­eins­heim“ und Ver­samm­lungs­ort der Vereinsgründer*innen und ihrer Freun­de. Schnell ver­brei­te­te sich die Kun­de vom kul­ti­gen Treff­punkt und der mar­kan­te „Büssing­bus“ ent­wickel­te sich zum Sze­ne­treff der Sub­kul­tur Forch­heims und Umgebung.

Es folg­ten legen­dä­re Aktio­nen wie die Fahrt mit dem Bus nach Paris 2004 zu einem Kon­zert der ange­sag­ten Forch­hei­mer Band „Mar­shall Brain­storm“. Von 2006 bis 2009 ver­an­stal­te­te der Bus selbst das Musik­fe­sti­val „Rock­am­Bus“ als Beni­fiz­ver­an­stal­tung zusam­men mit der Kin­der­gar­ten­crew von den „Rotz­na­sen“. Neben Fahr­ten mit dem Bus ver­an­stal­te­te der Ver­ein am Stell­platz bei Weber & Ott Volks­tanz­kur­se, Ver­kö­sti­gun­gen fran­zö­si­scher Kuli­na­rik, Film­vor­füh­run­gen, Spon­tan­kon­zer­te und jede Men­ge Aben­de am Feu­er oder Bul­ler­ofen mit viel Bier und Gaudi.

Trotz­dem wird es irgend­wann ruhig um den Büssing­ver­ein. Gäste und Vereinsgründer*innen wer­den älter, grün­den Fami­li­en und die Besuchs­fre­quenz am Bus geht lang­sam zurück. Eine Kri­se bahnt sich an, als der Bus 2011 fahr­un­fä­hig wird und gip­felt im Jahr 2019 mit der Kün­di­gung des hoch­ge­schätz­ten Stell­plat­zes vom Ver­mie­ter. Mit Müh und Not gelingt es dem Ver­ein, einen neu­en Stell­platz „An der Län­de“ zu fin­den und den Bus umzu­zie­hen. Kaum hat man sich dort eini­ger­ma­ßen ein­quar­tiert, folgt auch noch der Coro­na-Lock­down. An einen „Bus­be­trieb“ ist nun nicht mehr zu den­ken. Bis auf vir­tu­el­le Tref­fen – ganz ohne Bus – ruht das Ver­eins­le­ben und der Dop­pel­decker rostet ein­sam vor sich hin.

Anfang 2021 kommt der Ver­eins­vor­stand auf die Idee, sich für ein För­der­pro­gramm beim Fonds für dar­stel­len­de Kün­ste zu bewer­ben, mit dem das Bun­des­kul­tus­mi­ni­ste­ri­um Thea­ter, Tanz und Kaba­rett im länd­li­chen Raum unter­stützt. Das Kon­zept der KUL­Tur­TOUR wird gebo­ren und der Büssing e. V. erhält tat­säch­lich den För­der­zu­schlag. Mit dem Geld – und mit Hil­fe des enthu­sia­sti­schen Bus­me­cha­ni­kers Ste­fan Sau­er und wei­te­rer Ver­eins­hau­de­gen – bekommt der Bus eine Frisch­zel­len­kur ver­passt und sei­ne Stra­ßen­zu­las­sung zurück.

Mit­glie­der und Bus­fans sind elek­tri­siert. Wer kann macht mit und gemein­sam stellt die Bus­ge­mein­de ein spek­ta­ku­lä­res Kul­tur­pro­gramm auf die Bei­ne und bringt es mit der eigens ange­fer­tig­ten mobi­len Blitz­büh­ne – selbst­ver­ständ­lich eben­falls auf Basis eines Old­ti­mers – in die Frän­ki­sche Schweiz. Ein Rie­sen­er­folg – und eine Riesengaudi.

Recht­zei­tig zum 20-jäh­ri­gen Jubi­lä­um strot­zen Ver­ein und Büssing­bus nun also wie­der vor Schön­heit ;-), Begei­ste­rung, Zukunfts­vi­sio­nen und Ener­gie. Beste Vor­aus­set­zun­gen für ein rau­schen­des Jubi­lä­ums­fest mit allem, was den Bus aus­macht – Jam­ses­si­ons, Old­ti­mer­tref­fen und Par­ty mit ROCKamBUS,

Jetzt wird gefei­ert. Wir freu­en uns auf Euch!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.