Bam­berg: Wert­schät­zen­de Kom­mu­ni­ka­ti­on in Kon­flik­ten Hal­tung – Gesprächs­füh­rung – Selbstreflexion

Wie ist eine wert­schät­zen­de Hal­tung in Kon­flik­ten möglich?

„Natür­lich ver­hal­te ich mich wert­schät­zend ande­ren gegen­über!“ Den­ken Sie auch so? Wenn aber der ande­re sich so ganz anders ver­hält, als es Ihren Über­zeu­gun­gen und Wer­ten ent­spricht, wie kann dann Wert­schät­zung aus­se­hen? In (sozia­len) Kon­flik­ten pral­len nicht nur unter­schied­li­che Mei­nun­gen auf­ein­an­der. Es gibt Unver­ein­bar­kei­ten in den Inter­es­sen, Wün­schen und Anlie­gen der Kon­flikt­be­tei­lig-ten. Und min­de­stens ein Betei­lig­ter erlebt eine emo­tio­na­le Beeinträchtigung.

Das KAB Bil­dungs­werk lädt ein zur Tages­ver­an­stal­tung am 2. Okto­ber 2021 um 9:30 Uhr und zwar in das Bis­tums­haus St. Otto, Hein­richs­damm 32, 96047 Bam­berg. Anmel­dung erfor­der­lich unter Tel. 0951 / 9 16 91–16, E‑Mail: kab-​veranstaltungen@​kab-​bamberg.​de oder Home­page: www​.bil​dungs​werk​.kab​-bam​berg​.de

Für die Teil­nah­me an die­ser Ver­an­stal­tung gilt die 3‑G-Regel: Geimpft – Gene­sen – Gete­stet – Bit­te ent­spre­chen­de Unter­la­gen bereithalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.