Akti­on im Bay­reu­ther RW21 – „Siche­rer Hafen“

RW21 in Bayreuth. © Stadt Bayreuth

Im Rah­men der dies­jäh­ri­gen inter­kul­tu­rel­len Woche zeigt die Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth von Mon­tag, 27. Sep­tem­ber, bis Sams­tag, 2. Okto­ber, im Erd­ge­schoss des RW21 die Holz­skulp­tur „Bay­reuth – Siche­rer Hafen“ von Ste­pha­nie Huber. Die Akti­on fin­det in Zusam­men­ar­beit mit der Initia­ti­ve See­brücke Bay­reuth statt. Im Früh­jahr ver­gan­ge­nen Jah­res hat sich die Stadt Bay­reuth per Beschluss der Stadt­rats­gre­mi­en zu einem Siche­ren Hafen für Geflüch­te­te erklärt. Zur Beglei­tung die­ses fort­lau­fen­den Pro­zes­ses hat die Holz­bild­haue­rin Ste­pha­nie Huber aus Wun­sie­del auf Initia­ti­ve der See­brücke Bay­reuth eine Skulp­tur erstellt. Das Denk­mal soll zu Dis­kus­sio­nen dar­über anre­gen, war­um Bay­reuth ein Siche­rer Hafen gewor­den ist und wel­che Her­aus­for­de­run­gen damit ver­bun­den sind. Im August war es bereits im Ein­gangs­be­reich des Neu­en Rat­hau­ses ausgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.