Bam­ber­ger Land­rat Johann Kalb begrüß­te acht neue Auszubildende

Land­rat Johann Kalb begrüß­te neue Azu­bis. Foto: Land­rats­amt Bamberg

Bam­berg – Der Land­kreis Bam­berg macht sei­nem Ruf als zuver­läs­si­ges und vor­zei­ge­fä­hi­ges Aus­bil­dungs­un­ter­neh­men erneu­te alle Ehre. Kurz nach dem offi­zi­el­len Start des Aus­bil­dungs­jah­res 2021/2024 begrüß­te Land­rat Johann Kalb jetzt acht neue Aus­zu­bil­den­de. Sie wur­den aus 116 Bewer­be­rin­nen und Bewer­bern aus­ge­wählt und bekom­men die Chan­ce, in den kom­men­den drei Jah­ren den Beruf Ver­wal­tungs­fach­an­ge­stell­te® in der Fach­rich­tung All­ge­mei­ne Inne­re Ver­wal­tung des Frei­staa­tes Bay­ern und Kom­mu­nal­ver­wal­tung (VFA‑K) zu erlernen.

Land­rat Johann Kalb: „Ihr wer­det in den kom­men­den drei Jah­ren vie­le Fach­be­rei­che des Land­rats­am­tes durch­lau­fen. In jedem Ein­zel­nen könnt ihr sowohl prak­ti­sche als auch theo­re­ti­sche Erfah­run­gen und Kennt­nis­se sam­meln, die Ihr künf­tig in Eurem Beruf brau­chen könnt.“ Dar­über hin­aus ist auch ein Ziel der Aus­bil­dung, die per­sön­li­chen und sozia­len Kom­pe­ten­zen zu erwei­tern und zu ver­tie­fen, so Kalb. „Moti­viert, bür­ger­freund­lich und zukunfts­ori­en­tiert – die­se Arbeits­wei­se zeich­net unse­re Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter aus. Die jun­gen Nach­wuchs­kräf­te spin­nen die­sen ‚roten Faden’ wei­ter, so dass sich das Land­rats­amt Bam­berg auch künf­tig als moder­nes und kun­den­ori­en­tier­tes Dienst­lei­stungs­un­ter­neh­men prä­sen­tiert.“ Er wünsch­te den neu­en Aus­zu­bil­den­den alles Gute für die bevor­ste­hen­de Aus­bil­dung und ver­sprach, immer ein offe­nes Ohr für die Anlie­gen der jun­gen Men­schen zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.