Der­by gegen DJK Don Bos­co Bam­berg vor­ver­legt – Kar­ten­vor­ver­kauf star­tet am Montag 

Symbolbild Fussball

Das Der­by des FC Ein­tracht Bam­berg in der Fuß­ball Bay­ern­li­ga gegen die DJK Don Bos­co Bam­berg wird um einen Tag vor­ver­legt. Die für Sams­tag, 23. Okto­ber vor­ge­se­he­ne Par­tie kommt jetzt am Frei­tag, 22. Okto­ber, im Fuchs-Park-Sta­di­on zur Aus­tra­gung. Spiel­be­ginn ist um 19:00 Uhr. „Spie­le unter Flut­licht haben einen beson­de­ren Reitz. Daher sagen wir der LG Bam­berg vie­len Dank. Sie hat­te näm­lich für den 22. Okto­ber das Sta­di­on reser­viert und ihre Trai­nings­zeit jetzt dem FCE über­las­sen“, dankt Vor­stands­vor­sit­zen­der Jörg Schmal­fuß dem Mit­mie­ter des Fuchs-Park-Sta­di­ons für das Ent­ge­gen­kom­men. Der Kar­ten­vor­ver­kauf für das Der­by, für das bis zu 1.000 Zuschau­er zuge­las­sen sind, beginnt am kom­men­den Mon­tag, 20. Sep­tem­ber. Es wird emp­foh­len, die Tickets im Vor­ver­kauf zu erwer­ben. Der Tipp erfolgt nicht ohne Grund: Die zuletzt anhand der zuläs­si­gen Kapa­zi­tät aus­ver­kauf­ten Spie­le gegen die SpVgg Ans­bach und den ATSV Erlan­gen zei­gen, dass Kar­ten für die Heim­spie­le des FCE aktu­ell sehr begehrt sind. Zu kau­fen gibt es sie online im Ticket­shop des FC Ein­tracht Bam­berg und an allen bekann­ten Vor­ver­kaufs­stel­len in ganz Bay­ern – und das sogar zum Vor­teils­preis. In der Regi­on kön­nen Kar­ten gekauft wer­den unter ande­rem beim bvd Kar­ten­ser­vice Bam­berg (Lan­ge Stra­ße 39/41), am Kar­ten­ki­osk Bam­berg an der Bro­se Are­na (Forch­hei­mer Stra­ße), bei Lot­to Hüm­mer Hall­stadt (Emil-Kem­mer-Stra­ße 19), im Rei­se­bü­ro Ebern (Rit­ter-von-Schmitt-Stra­ße 8) oder in Annett´s Rei­se­bü­ro Hirschaid (Kirch­platz 5). Bevor es zum Abschluss der Vor­run­de zum Der­by gegen die DJK Don Bos­co Bam­berg kommt, ste­hen noch die Heim­spie­le gegen SV Vat­an Spor Aschaf­fen­burg am kom­men­den Sams­tag (18. Sep­tem­ber) und den TSV Karl­burg (2. Okto­ber an). Kar­ten für die­se Spie­le sind aktu­ell im Vor­ver­kauf erhält­lich. Die zuläs­si­ge Zuschau­er­zahl die­ser Heim­spie­le liegt bei etwa 600.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.