HC Erlan­gen gewinnt mit viel Spiel­witz und Tem­po deut­lich gegen Talent Pil­sen mit 38:17

Symbolbild Handball

Der HC Erlan­gen gewann am Frei­tag­abend sein vier­tes Spiel der Som­mer­vor­be­rei­tung. Gegen den sechs­fa­chen tsche­chi­schen Mei­ster Talent Pil­sen konn­te der HCE mit einem furio­sen Tem­po­spiel mit 38:17 (19:9) nach 60 Minu­ten als Sie­ger vom Feld gehen. Bester Wer­fer des Abends war Rechts­au­ßen Ham­pus Ols­son der sich mit acht Tref­fern in die Tor­schüt­zen­li­ste eintrug.

Micha­el Haaß schick­te Sel­lin, Metz­ner, Flam­me, Zechel, Jepps­son und Jae­ger von Beginn an auf die Plat­te. Im Tor der Erlan­ger star­te­te Kle­men Fer­lin. Seba­sti­an Firn­ha­ber erziel­te den ersten Tref­fer des Abends und durch eine dop­pel­te Para­de von Fer­lin konn­te sich der HCE mit zwei Toren abset­zen (5:3, 6. Minu­te). Link und Büdel stan­den nach län­ge­rer Ver­let­zungs­pau­se das erste Mal wie­der vor hei­mi­schen Zuschau­ern auf dem Feld. Mit einem kom­for­ta­blen Zehn-Tore-Vor­sprung (19:9) ging die Mann­schaft von Chef­trai­ner Micha­el Haaß in die Pause.

Im zwei­ten Durch­gang mach­ten die Fran­ken wei­ter, wo sie vor der Halb­zeit auf­ge­hört haben. Mit einer guten Abwehr­ar­beit und cle­ve­ren Spiel­zü­ge ließ der HCE den Gästen aus Pil­sen kaum eine Chance.15 Minu­ten vor Ende bau­te Ham­pus Ols­son den Vor­sprung auf sech­zehn Tore aus (27:11). Für eine sou­ve­rä­ne Lei­stung belohn­te sich die Mann­schaft aus Erlan­gen am Ende mit einem 38:17-Sieg und konn­te somit die vier­te Vor­be­rei­tungs­wo­che erfolg­reich abschließen.

Den näch­sten Test vor dem Pflicht­spiel­auf­takt am 08. Sep­tem­ber in Nürn­berg bestrei­ten die Erlan­ger Bun­des­li­ga­hand­bal­ler am 28. August bei Liga­kon­kur­rent FRISCH AUF! Göp­pin­gen. Die Par­tie wird um 19:30 Uhr in der EWS Are­na angepfiffen.

STA­TI­STIK
HC ERLANGEN:
Tor: Zie­mer, Ferlin
Sel­lin (4), Jae­ger (5), Bia­lo­was (3), Mar­schall (1), Fäth, Firn­ha­ber (3), Büdel (1), Bis­sel (3), Metz­ner (3), Link (1), Jepps­son (2), Stei­nert (2/2), Leban, Ols­son (8), Zechel (2)

TALENT PIL­SEN:
Tor: Her­ajt, Smid
Dou­da (3/2), Neid­jl (2), Lin­hart (3), Safranek, Sed­lak (1/1), Vin­kel­ho­fer, Tonar, Steh­lik, Kor­bel (1), Riha (1), Sin­delar (3), Rez­nicky (3)