Bay­reu­ther HEROES OF TOMOR­ROW: Qua­li­fi­ka­ti­on im FIBA Euro­pe Cup ist ausgelost

symbolbild basketball

medi bay­reuth trifft in der Qua­li zunächst auf Skop­je oder Szeged

Der erste Geg­ner unse­rer HEROES OF TOMOR­ROW in der Qua­li­fi­ka­ti­on um den Ein­zug in die Grup­pen­pha­se im FIBA Euro­pe Cup kommt aus Nord­ma­ze­do­ni­en oder Ungarn. Das ergab die heu­ti­ge Aus­lo­sung der FEC-Qualifikationsgruppen.

Dem­nach wird medi bay­reuth am 29. Sep­tem­ber auf den Sie­ger der Par­tie zwi­schen den Nord­ma­ze­do­ni­ern von TFT Skop­je und den Ungarn von Natur­tex-SZTE Sze­ged tref­fen (die­se Par­tie fin­det am 28. Sep­tem­ber statt).

Nach einem Sieg in die­ser Par­tie wür­de zwei Tage spä­ter im Fina­le die­ser Qua­li-Grup­pe der Sie­ger des Spiels zwi­schen den Rus­sen von Enis­ey Kras­noy­arsk und dem israe­li­schen Vetre­ter von Hapoel Hai­fa auf das Team von Head Coach Raoul Kor­ner war­ten. Ein Sieg in die­sem Spiel wür­de den Ein­zug in die Grup­pen­pha­se bedeu­ten, die am 13. Okto­ber ihren ersten Spiel­tag der Grup­pen­pha­se (acht Grup­pen mit je vier Mann­schaf­ten / Hin- und Rück­spiel / die bei­den besten Teams jeder Grup­pe qua­li­fi­zie­ren sich für die zwei­te Run­de) aus­tra­gen wird.

Wo medi bay­reuth die Qua­li­fi­ka­ti­ons­spie­le aus­tra­gen wird, steht noch nicht fest.

Auch die Grup­pen-Ein­tei­lun­gen für die Grup­pen­pha­se wur­den heu­te in Frei­sing bereits aus­ge­lost. Soll­te medi bay­reuth mit zwei Sie­gen in der Qua­li­fi­ka­ti­on den Sprung in die regu­lä­re Sai­son schaf­fen, trä­fe das Team von Head Coach Raoul Kor­ner in Grup­pe A auf die Rumä­nen von Cluj-Napo­ca, die Kap­fen­berg Bulls sowie den Ver­lie­re der Par­tie zwi­schen den Lon­don Lions und Uni­ver­so Tre­vi­so Basket.