Mem­mels­dorf: „Wand­ma­lis­mus statt Van­da­lis­mus“ – Neu­ge­stal­tung der Action Area in Memmelsdorf

ISO-Projekt_Memmelsdorf / Foto: Privat

ISO-Pro­jek­t_­Mem­mels­dorf / Foto: Privat

Vom 12.08. bis 13.08.2021 wur­de in einer Gemein­schafts­ak­ti­on mit Jam (offe­ne Kin­der- und Jugend­ar­beit Mem­mels­dorf), Kin­dern und Jugend­li­chen aus Mem­mels­dorf und dem bil­den­den Künst­ler Moritz Stark die Action Area (Ska­te­an­la­ge) am Orts­ein­gang von Mem­mels­dorf neu gestal­tet. Unter dem Mot­to „Wand­ma­lis­mus statt Van­da­lis­mus“ lie­ßen über 20 Kin­der und Jugend­li­che aus der Gemein­de ihrer Krea­ti­vi­tät frei­en Lauf.

Die „Action Area“ hat sich seit Jah­ren als Treff­punkt für Groß und Klein, Alt und Jung eta­bliert. Vie­le Kin­der, Jugend­li­che und Fami­li­en tref­fen sich vor Ort, um zu ska­ten, Scoo­ter zu fah­ren oder eine Run­de Bas­ket­ball zu spie­len. Lei­der ist die Anla­ge schon sehr in die Jah­re gekom­men. Die Sitz­ge­le­gen­hei­ten sind alt und brü­chig, die Ska­te­an­la­gen und der Con­tai­ner, in dem zahl­rei­che Sport­ge­rä­te gela­gert wer­den, ver­schmutzt und beschmiert.

Jetzt war es an der Zeit, etwas Neu­es ent­ste­hen zu las­sen. Schon Anfang des Jah­res soll­te das Pro­jekt durch­ge­führt wer­den, die­ses muss­te auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie lei­der auf einen unbe­stimm­ten Zeit­punkt ver­scho­ben wer­den. Davon lie­ßen sich die Kin­der und Jugend­li­chen aber nicht die Lau­ne ver­mie­sen und die Vor­freu­de neh­men. So wur­den zur Über­brückung Plä­ne geschmie­det und flei­ßig Ent­wür­fe gezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.