Bam­berg: „Mein Ster­nen­kind, ich ver­ges­se dich nicht…“ Präsenzveranstaltung

Ritua­le des Abschied­neh­mens und Erin­nerns bei tot­ge­bo­re­nen Kindern

Die Geburt von tot­ge­bo­re­nen Kin­dern führt oft zur Ohn­macht und Sprach­lo­sig­keit. Der Kon­takt zu betrof­fe­nen Eltern wird oft­mals gemie­den, aus Angst etwas Fal­sches zu tun oder zu sagen. Der Work­sh­op­tag am 12. Okto­ber 2021 an der Hospiz-Aka­de­mie Bam­berg soll Infor­ma­tio­nen dar­über geben, wel­che Emo­tio­nen Eltern in unter­schied­li­chen Pha­sen durch­le­ben kön­nen und wie geziel­te, indi­vi­du­el­le Unter­stüt­zung und Beglei­tung anhand von gemein­sa­men Ritua­len aus­se­hen könn­te. Mit­hil­fe von Fall­bei­spie­len wer­den Ritua­le erprobt und gestal­tet. Die­ser Work­shop wird von Dr. Cor­du­la Klenk (Theo­lo­gin, Trau­er­be­glei­te­rin) und Clau­dia Schäb­le (Reli­gi­ons­päd­ago­gin, Syste­mi­scher Coach, Wei­ter­bil­dung als Trau­er­be­glei­te­rin) gelei­tet. Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen und die Anmel­de­mög­lich­keit fin­den Sie über die Home­page der Hospiz-Aka­de­mie Bam­berg www​.hospiz​-aka​de​mie​.de unter der Kurs­num­mer – S 09 – oder werk­tags tele­fo­nisch unter der Ruf­num­mer Hospiz-Aka­de­mie Bam­berg (Tel.: 0951/ 955 07 22).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.