Lich­ten­fel­ser Kreis­ver­band für Gar­ten­bau und Lan­des­pfle­ge auch in Pan­de­mie-Zei­ten sehr aktiv

Mit einem Blumenstrauß dankten 1. Vorsitzender und Landrat Christian Meißner (re.) und Kreisfachberater Michael Stromer (li.) bei den Damen, die die Zertifizierung für die Naturgarten-Zertifizierung mit vornehmen: (v.li.) Helga Dressel, Maria Will und Sylvia Heib. Foto: Kreisverband für Gartenbau und Landespflege/ Christoph Bäuerlein
Mit einem Blumenstrauß dankten 1. Vorsitzender und Landrat Christian Meißner (re.) und Kreisfachberater Michael Stromer (li.) bei den Damen, die die Zertifizierung für die Naturgarten-Zertifizierung mit vornehmen: (v.li.) Helga Dressel, Maria Will und Sylvia Heib. Foto: Kreisverband für Gartenbau und Landespflege/ Christoph Bäuerlein

Von Natur­gar­ten-Zer­ti­fi­zie­rung bis zur Foto­ak­ti­on „Gar­ten­freu­den“ Kreis­ver­band für Gar­ten­bau und Lan­des­pfle­ge zieht bei Jah­res­haupt­ver­samm­lung posi­ti­ve Bilanz – Ehren­krug für Diet­mar Laude

Der Kasten­hof in Weis­main bil­de­te mit sei­nen präch­ti­gen Lin­den den pas­sen­den Rah­men für die Jah­res­haupt­ver­samm­lung des Kreis­ver­ban­des für Gar­ten­bau und Lan­des­pfle­ge. Pan­de­mie­be­dingt fand die Ver­samm­lung der Orts­ver­ei­ne im Land­kreis erst­mals im Som­mer und im Frei­en statt. Dabei konn­te Kreis­vor­sit­zen­der und Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner trotz der Pan­de­mie auf vie­le Aktio­nen und Akti­vi­tä­ten im zurück­lie­gen­den Jahr blicken.

Bei der Begrü­ßung erin­ner­te Land­rat Meiß­ner an das kürz­lich ver­stor­be­ne Ehren­mit­glied Fritz Böh­mer, der über Jahr­zehn­te den Kreis­ver­band präg­te und vor allem durch sei­ne Tätig­keit als Mit­glied der Kom­mis­si­on im Dorf­wett­be­werb „Unser Dorf hat Zukunft, unser Dorf soll schö­ner wer­den“ und durch sei­ne Sen­sen­kur­se in wei­tem Umkreis bekannt war.

Im Rah­men des Tätig­keits­be­rich­tes ver­wies Meiß­ner auf das gestie­ge­ne Inter­es­se der Bür­ger an den The­men Gar­ten, Öko­lo­gie und Grün­ge­stal­tung, also an den urei­ge­nen The­men der Gar­ten­bau­ver­ei­ne. So sei im ver­gan­ge­nen Jahr eine merk­lich grö­ße­re Zahl an Bera­tun­gen und Anfra­gen in die­sen Berei­chen von der Geschäfts­stel­le des Kreis­ver­ban­des in der Umwelt­sta­ti­on zu bewäl­ti­gen gewesen.

Gegen die „Ver­stei­ne­rung“

Mit dem Ein­stieg in die Natur­gar­ten-Zer­ti­fi­zie­rung habe man als Kreis­ver­band ein öffent­lich­keits­wirk­sa­mes Instru­ment an der Hand, um der Ver­ar­mung und „Ver­stei­ne­rung“ von Gär­ten und Vor­gär­ten im pri­va­ten Bereich ent­ge­gen zu wir­ken. Über 30 Gär­ten wur­den 2020 von zwei Teams des Kreis­ver­ban­des besucht und die Gar­ten­be­sit­ze­rin­nen und –besit­zer bera­ten. Vie­le der Gär­ten erhiel­ten das Prä­di­kat „Natur­gar­ten“. Die Zer­ti­fi­zie­re­rin­nen Syl­via Heib, Hel­ga Dres­sel und Maria Will beka­men zum Dank für ihre Tätig­keit einen Blumenstrauß.

Sehr erfreu­lich gestal­te­te sich im Som­mer 2020 auch die land­kreis­wei­te Foto­ak­ti­on „Gar­ten­freu­den“, die den Gar­ten als „Refu­gi­um“ ganz unmit­tel­bar in den Fokus rück­te. Aus den zahl­rei­chen Ein­sen­dun­gen wur­de jeweils ein „Bild der Woche“ aus­ge­wählt und ein Jah­res­ka­len­der für 2021 zusammengestellt.

Gro­ße Nach­fra­ge nach Blumenzwiebeln

Eine gestie­ge­ne Nach­fra­ge war bei der Obst­baum-Akti­on und bei der Blu­men­zwie­bel-Akti­on zu ver­zeich­nen. Frei­lich muss­ten 2020 grö­ße­re Ver­an­stal­tun­gen wie der „Tag der offe­nen Gar­ten­tür“ oder der „Main­G­ar­ten­Tag“ abge­sagt wer­den. Doch die klei­ne­ren und mach­ba­ren For­ma­te wie Gar­ten­füh­run­gen oder das Obst­pflücken für Jeder­mann auf der Obst­wie­se in Banz wur­den rasch und gut angenommen.

Kas­sier Josef Breun­lein konn­te bei sei­nem Kas­sen­be­richt über eine soli­de Kas­sen­la­ge infor­mie­ren, sodass die Ver­samm­lung nach dem Bericht der Kas­sen­prü­fer dem Vor­stand Ent­la­stung ertei­len konnte.

Dietmar Laude, 1. Vorsitzender des OGV Mainroth und Umgebung, freut sich über den Ehrenkrug des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege Lichtenfels. Foto: Kreisverband für Gartenbau und Landespflege/ Christoph Bäuerlein

Diet­mar Lau­de, 1. Vor­sit­zen­der des OGV Main­roth und Umge­bung, freut sich über den Ehren­krug des Kreis­ver­ban­des für Gar­ten­bau und Lan­des­pfle­ge Lich­ten­fels. Foto: Kreis­ver­band für Gar­ten­bau und Landespflege/​Chri­stoph Bäuerlein

Höhe­punkt der Ver­an­stal­tung war wohl die Ehrung von Diet­mar Lau­de, dem 1. Vor­sit­zen­den des Obst- und Gar­ten­bau­ver­eins von Main­roth und Umge­bung. Der Ehren­krug des Land­krei­ses wird tra­di­tio­nell an eine Per­son ver­lie­hen, die sich über einen län­ge­ren Zeit­raum vor­bild­lich in der Gar­ten­bau-Bewe­gung enga­giert hat. In sei­ner Lau­da­tio hob der Kreis­vor­sit­zen­de Chri­sti­an Meiß­ner die Zuver­läs­sig­keit und den gro­ßen zeit­li­chen Ein­satz von Diet­mar Lau­de für „sei­nen“ Main­ro­ther Gar­ten­bau­ver­ein her­vor, wovon auch der Kreis­ver­band in Rah­men der Zusam­men­ar­beit für ver­schie­de­ne Ver­an­stal­tun­gen und Aktio­nen pro­fi­tier­te. Diet­mar Lau­de zeig­te sich sehr über­rascht und erfreut. Er hob her­vor, dass nach sei­nem Dafür­hal­ten die Ehrung sei­nem gesam­ten Füh­rungs­team gelte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.