SpVgg Bay­reuth: Infor­ma­tio­nen zum Pokal­spiel gegen Bielefeld

Symbol-Bild Fussball

Nach 15 Jah­ren wie­der DFB-Pokal!

Am 9. Sep­tem­ber 2006 spiel­te die Alt­stadt zuletzt im DFB-Pokal, damals gab es in der ersten Run­de ein 0:2 gegen die Kickers aus Offen­bach. Nun, fast genau 15 Jah­re spä­ter, haben sich die Gelb-Schwar­zen wie­der für den Pokal­wett­be­werb qua­li­fi­ziert und tref­fen auf Bun­des­li­gist Armi­nia Bie­le­feld. „Es herrscht abso­lu­te Vor­freu­de bei den Spie­lern und im Trai­ner­team. Das ist ein gro­ßes High­light für uns und wir freu­en uns alle auf Sams­tag“, froh­lockt Coach Timo Rost.

Vor etwa 5000 Zuschau­ern wol­len die Alt­städ­ter gegen den gro­ßen Favo­ri­ten aus der Bun­des­li­ga für eine Über­ra­schung sor­gen. Für die SpVgg ist es das erste rich­ti­ge Heim­spiel der Sai­son, nach­dem die Par­tie am letz­ten Frei­tag gegen Wacker Burg­hau­sen in Weis­main statt­fin­den musste.

Und die Form stimmt im Lager der Gelb-Schwar­zen. Nach drei Sie­gen zu Beginn der Sai­son muss­ten Rost und sei­ne Schütz­lin­ge zwar gegen Burg­hau­sen die erste Sai­son­nie­der­la­ge ein­stecken, doch am Diens­tag gab es gegen die zwei­te Mann­schaft des 1. FC Nürn­berg einen 3:0‑Sieg. „In der zwei­ten Halb­zeit waren wir abso­lut domi­nant und haben schluss­end­lich auch sou­ve­rän gewon­nen“, sagt Rost.

  • Es feh­len: Eddy Schwarz (Syn­des­mo­se­ver­let­zung), Chris Wolf (Knie­ver­let­zung)
  • Frag­lich: Bene­dikt Kirsch (Fer­sen­sporn)
  • Wie­der dabei: Patrick Wei­mar nach Muskelfaserriss

Stim­men von Trai­ner Timo Rost

Zum 3:0‑Sieg beim 1. FC Nürn­berg II: Die erste Halb­zeit war aus­ge­gli­chen mit Chan­cen auf bei­den Sei­ten. In der zwei­ten Halb­zeit waren wir abso­lut domi­nant und haben schluss­end­lich auch sou­ve­rän gewon­nen. Wir haben dann nach der Pau­se nichts mehr zuge­las­sen und auch super Tore her­aus gespielt. Es war wich­tig, dass wir nach der nicht so guten ersten Hälf­te gegen Burg­hau­sen jetzt in Nürn­berg eine Reak­ti­on gezeigt haben. Das haben die Jungs ein­drucks­voll gemacht.

Die Stim­mung in der Mann­schaft vor dem High­light gegen Bie­le­feld: Es herrscht abso­lu­te Vor­freu­de bei den Spie­lern und im Trai­ner­team. Das ist ein gro­ßes High­light für uns und wir freu­en uns alle auf Sams­tag. Natür­lich ist es auch sehr schön, dass wie­der Zuschau­er rein dürfen.

Zur Kulis­se, es wer­den um die 5000 Zuschau­er erwar­tet: Für so ein Spiel ist es natür­lich super, dass so vie­le Zuschau­er rein dürfen.

Zum Plan gegen Bie­le­feld: Auch hier wer­den wir an unse­rem Ansatz nichts ändern: Wir wol­len ver­su­chen, kom­plett auf uns zu schau­en und unser Spiel auf die Wie­se bringen.

Zu den Chan­cen auf ein Wei­ter­kom­men: An einem guten Tag ist in einem Spiel immer alles mög­lich, viel­leicht sogar die Über­ra­schung. Wir wer­den viel inve­stie­ren müs­sen, um Bie­le­feld zu schla­gen. Wir freu­en uns sehr und hof­fen, dass wir unse­ren Fans einen tol­len Nach­mit­tag besche­ren können.

Wich­ti­ge Infor­ma­tio­nen für die Zuschauer

  • Ab zwei Stun­den vor dem Spiel, also 13.30 Uhr, beginnt der Ein­lass ins Sta­di­on. Zuschau­er soll­ten bit­te recht­zei­tig kom­men, damit län­ge­re War­te­zei­tung durch die Hygie­ne­be­stim­mun­gen beim Ein­lass ver­mie­den werden.
  • Ein­lass erfolgt nur mit gül­ti­gem Ticket und mit der 3G-Regel (gete­stet, geimpft, genesen).
  • Geöff­net sind der Haupt­ein­gang sowie der Ein­gang auf der Main­sei­te. Für die Pres­se gibt es einen Extra-Ein­gang an der Turn­hal­le. Dazu gibt es den Gäste­ein­gang aus­schließ­lich für unse­re Gäste-Fans aus Bielefeld.
  • Alle Plät­ze im Sta­di­on sind Sitz­plät­ze. Am besten brin­gen Sie eine Sitz­un­ter­la­ge mit.

Alle Zuschau­er-Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier: http://​www​.spvgg​-bay​reuth​.de/​z​u​s​c​h​a​u​e​r​-​i​n​f​o​r​m​a​t​i​o​n​e​n​-​z​u​m​-​p​o​k​a​l​s​p​i​e​l​-​g​e​g​e​n​-​b​i​e​l​e​f​e​ld/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.