Erlan­gen: Ste­fan Mül­ler (DIE PAR­TEI) als Bun­des­tags– und Kanz­ler­kan­di­dat zugelassen

Mitglieder Der PARTEI bei der Aufstellungsversammlung in Herzogenaurach. Auf dem Plakat in der Mitte: Dr. Ing. Stefan Müller

Mit­glie­der Der PAR­TEI bei der Auf­stel­lungs­ver­samm­lung in Her­zo­gen­au­rach. Auf dem Pla­kat in der Mit­te: Dr. Ing. Ste­fan Müller

Erlan­gen – Ende Juli tag­te der Kreis­wahl­aus­schuss des Wahl­krei­ses 242 in Erlan­gen. Dabei wur­de fest­ge­stellt, dass der Wahl­vor­schlag der Par­tei für Arbeit, Rechts­staat, Tier­schutz, Eli­ten­för­de­rung und basis­de­mo­kra­ti­sche Initia­ti­ve (Die PAR­TEI) gül­tig ist. Somit geht Ste­fan Mül­ler nun auch offi­zi­ell als Bun­des­tags- und Kanz­ler­kan­di­dat ins Ren­nen. Dazu Ste­fan Mül­ler Ich bedan­ke mich bei den Mit­glie­dern des Wahl­aus­schus­ses und wer­de mich nach mei­nem Ein­zug in den Bun­des­tag mit Kaf­fee und Kuchen revanchieren.“

„Die Wahl­be­rech­tig­ten haben nun erst­mals eine sehr gute Opti­on für ihre Erst­stim­me. Wer sei­ne Stim­me nicht Ste­fan Mül­ler gibt, gibt sie am Ende Ste­fan Mül­ler – und das kann ja wirk­lich kei­ner wol­len“, sagt Mari­us Bey­er, 2. Vor­sit­zen­der der Die PAR­TEI Erlan­gen zur Ent­schei­dung des Wahlausschusses.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.