Forch­hei­mer Land­rat über­gibt erste För­der­be­schei­de für ehren­amt­lich Enga­gier­te im LEA­DER-Pro­jekt „Unter­stüt­zung Bürgerengagement“

Land­rat Dr. Her­mann Ulm, Andrea Rom­me­la und Hart­mut Altenpohl ( Büssing e.V.), Bür­ger­mei­ster Stef­fen Lip­fert, Ger­hard Kraft (Dorf­ge­mein­schaft Lüt­zels­dorf e.V.), Gün­ter Kur­sa­we (1. Vors. SV Pretz­feld e.V.), LEA­DER-Mana­ge­rin Mari­on Ros­sa-Schu­ster. Foto: Privat

Land­rat Dr. Her­mann Ulm konn­te die ersten drei För­der­be­schei­de für das LEA­DER-Pro­jekt „Unter­stüt­zung Bür­ger­en­ga­ge­ment“ über­rei­chen. Bei som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren begrüß­ten Ende Juli Land­rat Dr. Her­mann Ulm und LEA­DER-Mana­ge­rin Mari­on Ros­sa-Schu­ster den Bür­ger­mei­ster des Mark­tes Pretz­feld und die Ver­tre­ter der Ver­ei­ne Büssing e.V., SV Pretz­feld e. V. und Dorf­ge­mein­schaft Lüt­zels­dorf e.V., die einen LEA­DER-Zuschuss für ihre bean­trag­ten Pro­jek­te in Emp­fang neh­men durften.

Mit dem Pro­jekt „Unter­stüt­zung Bür­ger­en­ga­ge­ment“ ist es mög­lich, auch Kleinst-Pro­jek­te mit bis zu 2.500 Euro finan­zi­ell zu unter­stüt­zen. „Ziel ist es, ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment in der Regi­on unbü­ro­kra­tisch mit einem Zuschuss zu beloh­nen und zu för­dern“, so Land­rat Dr. Ulm. So kön­nen Maß­nah­men, die auf­grund der Baga­tell­gren­ze für eine LEA­DER-Antrag­stel­lung nicht in Fra­ge kom­men, aber des­we­gen genau­so wich­tig für die regio­na­le Ent­wick­lung sein kön­nen, geför­dert werden.

Den ersten För­der­be­scheid über 2.500 € durf­ten Hart­mut Altenpohl und Andrea Rom­me­la vom Ver­ein Büssing e.V. für ihr Pro­jekt „Rol­len­de Büh­ne für das Kul­tur­mo­bil“ entgegennehmen.

Mit dem feu­er­ro­ten Dop­pel­decker­bus ist Büssing e.V. seit 20 Jah­ren unter­wegs in der Frän­ki­schen Schweiz – mit an Bord: Thea­ter, Pup­pen­spiel, Musik und Tanz. In den letz­ten Jah­ren war der Bus lei­der nicht mehr fahr­be­reit, sodass die Events nur noch am Stell­platz in Forch­heim statt­fin­den konn­ten. Nun soll der Bus wie­der zur rol­len­den Büh­ne wer­den. Um die Dar­stel­ler und Musi­ker best­mög­lich in Sze­ne zu set­zen und den Kunst­ge­nuss der Zuschau­er zu opti­mie­ren, unter­stützt die LAG Kul­tur­er­leb­nis Frän­ki­sche Schweiz e.V. die Anschaf­fung und Fer­ti­gung einer mobi­len Büh­ne und von Büh­nen­tech­nik mit einem Zuschuss von 2.500,00 €. Damit soll der Aus­bau eines Hano­mag-LKW zur rol­len­den Blitz­büh­ne und die Anschaf­fung von Büh­nene­quip­ment für einen guten Sound ermög­licht werden.

Der 2. För­der­be­scheid über 1.742,70 € ging an den SV Pretz­feld e.V. für die Errich­tung einer Boule-Bahn in Pretz­feld. Der SV Pretz­feld beab­sich­tigt, auf sei­nem Sport­ge­län­de eine Boule-Bahn zu errich­ten. Hier­zu soll die bestehen­de Kugel­stoß­an­la­ge rück­ge­baut wer­den. Abge­se­hen von den Arbei­ten mit schwe­rem Gerät wird das gesam­te Pro­jekt unter der Regie des Sport­ver­eins aus­schließ­lich mit Hil­fe von ehren­amt­li­chen Hel­fern gestemmt. Der neu erbau­te Boule-Platz wird der gesam­ten Bevöl­ke­rung – idea­ler­wei­se als Bin­de­glied zwi­schen Jung und Alt – unent­gelt­lich zur Ver­fü­gung stehen.

Die LAG Kul­tur­er­leb­nis Frän­ki­sche Schweiz e.V. möch­te einen Bei­trag zur Errich­tung des Boule-Plat­zes lei­sten und betei­ligt sich mit 1.742,70 € an den ver­an­schlag­ten Kosten für Rück­bau, Bau des Boule-Plat­zes sowie einer Sitzgarnitur.

Ger­hard Kraft von der Dorf­ge­mein­schaft Lüt­zels­dorf e.V. konn­te eine För­der­zu­sa­ge über 1.890 € über die Neu­ge­stal­tung des gemein­schaft­lich genutz­ten Dorf­plat­zes Lüt­zels­dorf in Emp­fang nehmen.

Die Dorf­ge­mein­schaft Lüt­zels­dorf e.V. ver­folgt die För­de­rung kul­tu­rel­len Brauch­tums und den Schutz kul­tu­rel­ler Güter. Der klei­ne Ort liegt im Zen­trum des Pretz­fel­der Kir­schen­an­bau­ge­biets und ist im gro­ßen Umkreis bekannt durch sei­ne Ker­wa sowie den Weih­nachts­markt. Die­se Akti­vi­tä­ten wer­den von der Dorf­ge­mein­schaft getra­gen und stär­ken bis­her den Zusam­men­halt zwi­schen Alt und Jung. Die LAG Kul­tur­er­leb­nis Frän­ki­sche Schweiz e.V. unter­stützt die Dorf­ge­mein­schaf Lüt­zels­dorf bei der Neu­ge­stal­tung des Dorf­plat­zes mit ins­ge­samt 1.890 €: Zwei alte, kran­ke Bir­ken müs­sen dort durch neue Schat­ten­spen­der (Bäu­me) ersetzt wer­den. Zudem wünscht sich die Dorf­ge­mein­schaft einen Falt­pa­vil­lon. Die­ser soll für gemein­sa­me und auch indi­vi­du­el­le gesell­schaft­li­che Akti­vi­tä­ten zur Ver­fü­gung stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.