Land­rats­amt Lich­ten­fels infor­miert zum Kinderfreizeitbonus

Obo­lus zum Auf­ho­len nach Coro­na: Ab August 2021 erhal­ten bedürf­ti­ge Fami­li­en und Fami­li­en mit klei­nen Ein­kom­men ein­ma­lig 100 Euro für jedes min­der­jäh­ri­ge Kind

Der Bun­des­tag hat am 11.Juni.2021 mit dem Akti­ons­pro­gramm „Auf­ho­len nach Coro­na für Kin­der und Jugend­li­che“ wei­te­re finan­zi­el­le Hil­fen für bedürf­ti­ge Fami­li­en beschlos­sen. Mit dem Kin­der­frei­zeit­bo­nus sol­len Kin­der und Jugend­li­che Unter­stüt­zung erhal­ten, um Ange­bo­te zur Feri­en- und Frei­zeit­ge­stal­tung wahr­neh­men und Ver­säum­tes nach­ho­len zu kön­nen. Die Ein­mal­zah­lung wird nicht auf Sozi­al­lei­stun­gen ange­rech­net. Dar­auf weist das Sach­ge­biet Sozia­les und Senio­ren am Land­rats­amt Lich­ten­fels hin.

Fami­li­en, die Kin­der­zu­schlag (KiZ), Wohn­geld oder Hil­fe zum Lebens­un­ter­halt bezie­hen, erhal­ten den Kin­der­frei­zeit­bo­nus ab August 2021 von der Fami­li­en­kas­se der Bun­des­agen­tur für Arbeit. Den Kin­der­frei­zeit­bo­nus gibt es für jedes Kind, für das im August 2021 Kin­der­zu­schlag (KiZ) bezo­gen wird und das am 1. August 2021 noch nicht voll­jäh­rig ist. Fami­li­en, die die aus­schließ­lich Wohn­geld sowie Hil­fe zum Lebens­un­ter­halt (Sozi­al­hil­fe nach SGB XII) erhal­ten, müs­sen aller­dings den Kin­der­frei­zeit­bo­nus bei der Fami­li­en­kas­se bean­tra­gen. Damit die Fami­li­en­kas­se in die­sen Fäl­len den Bonus zeit­nah ab August 2021 aus­zah­len kann, muss der Kin­der­frei­zeit­bo­nus mit einem kur­zen Antrags­for­mu­lar zu bean­tragt wer­den. Die­ses For­mu­lar ist unter www​.fami​li​en​kas​se​.de zu finden.

Der aus­ge­füll­te Antrag und geeig­ne­te Nach­wei­se zur Wohn­geld- oder Sozi­al­hil­fe­be­wil­li­gung für August 2021 (z.B. Bewil­li­gungs­be­scheid) kön­nen per Post an die zustän­di­ge regio­na­le Fami­li­en­kas­se gesen­det wer­den. Die zustän­di­ge Fami­li­en­kas­se ist auf dem Kin­der­geld­be­scheid ver­merkt. Die Aus­zah­lung erfolgt frü­he­stens ab August 2021.

Fami­li­en, die der Fami­li­en­kas­se bereits als KiZ-Bezie­hen­de bekannt sind, erhal­ten den Kin­der­frei­zeit­bo­nus auto­ma­tisch in Form einer Ein­mal­zah­lung im August – hier muss daher kein Antrag gestellt werden.

An Fami­li­en, die Lei­stun­gen nach dem SGB II, dem Asyl­be­wer­ber­lei­stungs­ge­setz (Asyl­bLG) oder im Rah­men der Ergän­zen­den Hil­fe zum Lebens­un­ter­halt im Sozia­len Ent­schä­di­gungs­recht nach dem Bun­des­ver­sor­gungs­ge­setz (BVG) erhal­ten, wird der Kin­der­frei­zeit­bo­nus von der jeweils zustän­di­gen Stel­le auto­ma­tisch ausgezahlt.

Alle aktu­el­len Infor­ma­tio­nen rund um den Kin­der­frei­zeit­bo­nus fin­den inter­es­sier­te Bür­ger auch auf der Son­der­sei­te der Fami­li­en­kas­se im Inter­net, die lau­fend aktua­li­siert wird (https://​www​.arbeits​agen​tur​.de/​f​a​m​i​l​i​e​-​u​n​d​-​k​i​n​d​e​r​/​f​r​e​i​z​e​i​t​b​o​nus).

Für all­ge­mei­ne Fra­gen zum Antrags­ver­fah­ren steht ab Anfang Juli 2021 die gebüh­ren­freie Ruf­num­mer 0800 4 5555 43 zur Ver­fü­gung. Der im Inter­net bereit­ge­stell­te Antrags­vor­druck kann ab Juli an die eigens dafür ein­ge­rich­te­te E‑Mailadresse Kinderfreizeitbonus@​arbeitsagentur.​de gesen­det werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.