Kin­der­bi­blio­theks­preis für Stadt­bi­blio­thek Münchberg

5000 Euro für die Stadtbibliothek / Foto: Privat

5000 Euro für die Stadt­bi­blio­thek / Foto: Privat

Jedes Jahr ver­gibt die Bay­ern­werk AG (Bay­ern­werk) den Kin­der­bi­blio­theks­preis an fünf baye­ri­sche Ein­rich­tun­gen. Er ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Zu den glück­li­chen Gewin­nern gehört in die­sem Jahr die Stadt­bi­blio­thek Münch­berg (Land­kreis Hof). Wei­te­re Preis­trä­ger in 2021 sind die Stadt­bü­che­rei in Gerets­ried (Land­kreis Bad Tölz-Wolf­rats­hau­sen), die Gemein­de­bü­che­rei Alt­fraun­ho­fen (Land­kreis Lands­hut) und die Gemein­de­bü­che­rei Schwar­zen­feld (Land­kreis Schwan­dorf). Einen Son­der­preis gibt es für die Strau­bin­ger Stadt­bi­blio­thek im Salz­sta­del (Land­kreis Strau­bing-Bogen). Da in die­sem Jahr die tra­di­tio­nel­le Preis­ver­lei­hung im gro­ßen Rah­men auf Grund des Infek­ti­ons­ge­sche­hens nicht mög­lich war, hat das Bay­ern­werk die Büche­rei besucht und vor Ort im klei­nen Rah­men gratuliert.

Preis­ver­lei­hung in der Stadt­bi­blio­thek Münchberg

Bernd Gött­li­cher, Lei­ter des Bereichs Kom­mu­nal­ma­nage­ment Fran­ken, hat den Scheck und die Urkun­de dem Biblio­theks­lei­ter Micha­el Tic­hai über­reicht und dank­te ihm und sei­nem Team für das Enga­ge­ment: „Ein Buch zu lesen, ist mehr als nur Frei­zeit­ver­treib. Lesen schafft Krea­ti­vi­tät, ist ein Lern­stoff fürs Leben, bil­det uns gemein­sam wei­ter. Des­halb braucht ech­te Lese­för­de­rung den Zusam­men­halt derer, die Bücher und Geschich­ten an die jun­gen Leser brin­gen, mit denen, die Geschich­ten schrei­ben.“ In sei­nem Gruß­wort dank­te Bür­ger­mei­ster Chri­sti­an Zuber den Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern und hob die Bedeu­tung der Büche­rei für Münch­berg her­vor: „Ich freue mich über die Ver­lei­hung des Kin­der­bi­blio­theks­prei­ses, die wir vor allem dem star­ken Enga­ge­ment des Teams unse­rer Büche­rei zu ver­dan­ken haben. Gera­de in die­sen Zei­ten ist die Aus­zeich­nung auch eine beson­de­re Aner­ken­nung von kul­tu­rel­len Ein­rich­tun­gen und ihren Ange­bo­ten auf kom­mu­na­ler Ebe­ne.“ Nor­bert Hel­lin­ger von der Lan­des­fach­stel­le für das öffent­li­che Biblio­theks­we­sen der Baye­ri­schen Staats­bi­blio­thek hat die Fach­ju­ry vertreten.

Bun­te Viel­falt an Büchern, Spie­len und Aktionen

Die Beson­der­heit der Büche­rei liegt in der Kom­bi­na­ti­on aus Lese- und Frei­zeit­an­ge­bot. Neben dem Zuhau­se und der Schu­le sol­len die Kin­der und Jugend­li­chen hier einen drit­ten Raum der Gebor­gen­heit fin­den. Span­nen­de und the­ma­tisch breit gefä­cher­te Bücher gehö­ren hier eben­so dazu wie Brett- und ande­re Unter­hal­tungs­spie­le. Dazu gesellt sich im Ange­bot ein guter Mix aus klas­si­schen Vor­le­se­ak­tio­nen in der Biblio­thek und neu­en For­ma­ten, wie der digi­ta­len Schnit­zel­jagd. Die­se bun­te Viel­falt über­zeug­te letzt­lich die Jury.

Aus­wahl durch Fachjury

Seit 2007 ver­leiht das Bay­ern­werk in Koope­ra­ti­on mit der Lan­des­fach­stel­le für das öffent­li­che Biblio­theks­we­sen der Baye­ri­schen Staats­bi­blio­thek und dem katho­li­schen Medi­en­haus Sankt Micha­els­bund gemein­sam den Kin­der­bi­blio­theks­preis. Die Aus­wahl der Preis­trä­ger erfolgt durch eine Fachjury.

Bay­ern­wei­te Leseförderung

Das Bay­ern­werk setzt sich seit vie­len Jah­ren mit zahl­rei­chen Aktio­nen für die Lese­för­de­rung bei Kin­dern und Jugend­li­chen im Frei­staat ein: Neben dem Kin­der­bi­blio­theks­preis unter­stützt der kom­mu­na­le Ver­sor­ger Büche­rei­en und Biblio­the­ken mit dem so genann­ten Lese­zei­chen. Jähr­lich kom­men beim Lese­zei­chen 50 Ein­rich­tun­gen in den Genuss von 1.000 Euro. Bereits 700 Lese­zei­chen wur­den so an Büche­rei­en und Biblio­the­ken ver­ge­ben. Außer­dem unter­stützt das Ener­gie­un­ter­neh­men den Paul Maar-Preis „Kor­bi­ni­an“ der Deut­schen Aka­de­mie für Kin­der- und Jugend­li­te­ra­tur. Mit dem nach einer für den Preis ent­wor­fe­nen Bären­fi­gur „Kor­bi­ni­an“ benann­ten Paul Maar-Preis wird jähr­lich ein Nach­wuchs­au­tor oder eine ‑autorin aus­ge­zeich­net. Mehr Infor­ma­tio­nen fin­den Inter­es­sier­te unter www​.bay​ern​werk​.de/​k​i​n​d​e​r​b​i​b​l​i​o​t​h​e​k​s​p​r​eis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.