Eggols­hei­mer Orts­ver­band Büdnis90 / DIE GRÜ­NEN auf Expansionskurs

Grüner Ortsverband vor dem Rathaus in Hallerndorf. Foto: M. Distler
Grüner Ortsverband vor dem Rathaus in Hallerndorf. Foto: M. Distler

Der Eggolshei­ner Orts­ver­band von Bünd­nis 90 / Die GRÜ­NEN ver­grö­ßert sich knapp zwei Jah­re nach sei­ner Grün­dung. Zukünf­tig wer­den auch die Bürger*innen in der Markt­ge­mein­de Hal­lern­dorf die Gele­gen­heit haben, „grü­ne“ Poli­tik vor Ort zu betrei­ben. In sei­ner Mit­glie­der­ver­samm­lung in Hal­lern­dorf haben die Mit­glie­der beschlos­sen, zukünf­tig als Orts­ver­ein Eggolsheim/​Hallerndorf zu fungieren.

Die Vorstandssprecher*innen Mar­ti­na Scheue­rer und Fran­cois Gabo­rie­au begrüß­ten die Erwei­te­rung und ver­spra­chen eine akti­ve und kon­struk­ti­ve poli­ti­sche Arbeit ohne Kirch­turm­den­ken in bei­den Kom­mu­nen. Das Reg­nitz- und Aisch­tal ist ein Lebens­raum mit vie­len Schnitt­stel­len zwi­schen den bei­den Gemein­den. Ziel muss es sein auf eine öko­lo­gi­sches Gleich­ge­wicht in unse­rem Lebens­raum ein­zu­wir­ken und uns den loka­len Her­aus­for­de­run­gen des Kli­ma­wan­dels vor Ort zu stellen.

Kri­tisch sieht der neue Orts­ver­band die feh­len­de Pla­nungs­si­cher­heit in einer nach­hal­ti­gen Gemein­de­ent­wick­lung : Die Ansied­lung wei­te­re Logi­stik­dienst­lei­ster sind schnel­le Schüs­se, die zu einer wei­te­ren Bela­stung mit Lärm und Abgas im Reg­nitz- und Aisch­tal füh­ren. Auf lan­ge Sicht bie­ten sol­che Pro­jek­te kei­ne Lösung für die Reduk­ti­on der CO2-Emissionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.