Bam­ber­ger Beam­ten­bund-Jugend für mehr Freiräume

Johannes Wicht, Kreisjugendleiter der Beamtenbund-Jugend Bamberg

Johan­nes Wicht, Kreis­ju­gend­lei­ter der Beam­ten­bund-Jugend Bamberg

Im Bahn­hofs­be­reich infor­mier­te der Kreis­ju­gend­lei­ter der Beam­ten­bund-Jugend Bam­berg, Johan­nes Wicht, über mehr Frei­räu­me für jun­ge Men­schen im Öffent­li­chen Dienst. Vie­le Aus­zu­bil­den­de die im Home Office tätig sind, brau­chen end­lich wie­der Pra­xis-Nähe. Alles gemäß der übli­chen Abstands­re­geln und der Vor­ga­ben der Aus­bil­dungs­ord­nung. Es muss doch Ziel aller Betei­lig­ten sein, dass die jun­gen Leu­te Ihre Abschluss­prü­fun­gen hin­rei­chend gut bestehen. Jeder Bür­ger möch­te von den jun­gen Mitarbeitern*innen des Öffent­li­chen Dien­stes mit sei­nen Anlie­gen künf­tig gut bedient und bera­ten werden.

Johan­nes Wicht: „Stel­len wir sicher, dass die Jugend­li­chen nicht „baden gehen!“ Nach mehr als einem Jahr Coro­na-Pan­de­mie brau­chen unse­re Jugend­li­chen end­lich wie­der Per­spek­ti­ven. Jun­ge Men­schen müs­sen in Poli­tik und Gesell­schaft eine zen­tra­le Rol­le spie­len. Sie brau­chen Frei­zeit und Erho­lungs­räu­me. Sie brau­chen Zeit, sich aus­zu­pro­bie­ren, durch­zu­at­men und in die Din­ge ein­zu­tau­chen, auf die sie Lust haben. Geben wir unse­ren jun­gen Men­schen wie­der eine Perspektive.“

Für den Ein­satz im Bereich Jugend­ar­beit und ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment bekam der Gewerk­schaf­ter Johan­nes Wicht im Jah­re 2017 die Ver­dienst­me­dail­le des Ver­dienst­or­dens der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land. Für ihn ist es auch in die­ser schwie­ri­gen Zeit ein Her­zens­an­lie­gen, sich für den Nach­wuchs im Öffent­li­chen Dienst nach Kräf­ten einzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.