Forch­heim: Mit Bun­sen­bren­ner vier Meter hohe Zypres­se abge­fackelt – die Poli­zei warnt

symbolfoto polizei

Forch­heim. Ein 47jähriger Forch­hei­mer woll­te am Don­ners­tag­mit­tag in sei­nem Gar­ten Unkraut ver­nich­ten. Hier­zu benutz­te er einen Bun­sen­bren­ner. Auf­grund der der­zei­ti­gen Trocken­heit fing das Gras jedoch Feu­er und agier­te ähn­lich einer Zünd­schnur. Noch bevor der Brand mit einem Gar­ten­schlauch gelöscht wer­den konn­te, fing eine 4m hohe Zypres­se Feu­er und brann­te kom­plett ab. Glück­li­cher­wei­se waren die dor­ti­gen Wohn­häu­ser nicht gefähr­det. Den Herrn erwar­tet nun eine Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­an­zei­ge. Es ergeht der Warn­hin­weis, von der Ver­wen­dung die­ser Gerä­te vor allem bei die­sen Tem­pe­ra­tu­ren abzusehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.