Bam­berg: Bei­rat für Senio­rin­nen und Senio­ren tagt im Hegel­saal wie­der hybrid

Am Don­ners­tag, 22. Juli, fin­det die näch­ste öffent­li­che Sit­zung des Bei­ra­tes für Senio­rin­nen und Senio­ren statt. Beginn ist um 16:00 Uhr im Hegel­saal der Kon­zert- und Kon­gress­hal­le. Wie bei den letz­ten Sit­zun­gen ist neben der Prä­senz­teil­nah­me auch eine Online-Teil­nah­me möglich.

Auf der Tages­ord­nung ste­hen der „Senior:innen-Newsletter“ sowie Berich­te aus den the­ma­ti­schen Arbeits­grup­pen, die sich die­ses Mal expli­zit auch mit der Bedeu­tung des Smart-City-Pro­jek­tes beschäf­ti­gen wol­len. Zudem gibt es eini­ge Anträ­ge, die der Bei­rat bear­bei­ten wird, so zum Bei­spiel zum Ein­satz der Alters­be­ra­te­rin­nen und ‑bera­ter, zur Nach­bar­schafts­hil­fe und dem wei­te­ren Ver­lauf des Senio­ren­po­li­ti­schen Gesamt­kon­zepts. Zur Bezah­lung in der Alten­pfle­ge erwar­tet die Teil­neh­men­den ein Ver­gleich der Ver­gü­tun­gen unter­schied­li­cher Trä­ger. Auch eine Wahl steht an: Nach dem Aus­schei­den von Gise­la Fil­korn wird ein neu­es Mit­glied für den AK Senio­ren­bei­rat gesucht.

Wer in Prä­senz teil­neh­men möch­te, hat die Mög­lich­keit, vor Ort frei­wil­lig einen Schnell­test zu machen oder ein tages­ak­tu­el­les nega­ti­ves Ergeb­nis vorzulegen.

Eine Teil­nah­me ist auch für exter­ne Gäste grund­sätz­lich online mög­lich. Wich­tig: Eine Anmel­dung für die Sit­zung ist zwin­gend erfor­der­lich. Inter­es­sier­te mel­den sich bei der Senio­ren­be­auf­trag­ten der Stadt Bam­berg, Ste­fa­nie Hahn, unter der Tele­fon­num­mer 0951/87–1450.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.