Bam­berg: Die Stadt wird bunt! – Stra­ßen­mal­krei­de-Akti­on angelaufen

Mit Spaß bei der Sache: Bürgermeister Jonas Glüsenkamp bemalte zusammen mit Kindern der Mittagsbetreuung den Innenhof der Luitpoldschule / Foto: Gerhard Beck

Mit Spaß bei der Sache: Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp bemal­te zusam­men mit Kin­dern der Mit­tags­be­treu­ung den Innen­hof der Luit­pold­schu­le / Foto: Ger­hard Beck

Die zwei Viert­kläss­ler rät­seln nicht lan­ge, wel­che Far­be es sein muss, um den gegen­wär­ti­gen Inbe­griff des Schreckens aufs Pfla­ster zu brin­gen: Rot muss das Coro­na­vi­rus sein, das da mit Hil­fe von Stra­ßen­mal­krei­de auf dem Pfla­ster des Innen­hofs der Luit­pold­schu­le ent­steht. Neben­an reiht sich Motiv an Motiv: Die Erst- bis Viert­kläss­ler der Mit­tags­be­treu­ung las­sen sich nicht lan­ge bit­ten und so wird das Sze­na­ri­um an die­sem Mon­tag­mit­tag, 12. Juli, durch knie­en­de oder sit­zen­de Kin­der beherrscht, die die Krei­de auf dem Pfla­ster tan­zen lassen.

Das Bild zeigt untrüg­lich an: Die Stra­ßen­mal­krei­de-Akti­on, ins Leben geru­fen von Sozi­al­re­fe­rent und Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp und der VR-Bank Bam­berg-Forch­heim eG als Spon­sor, kommt bei den Kin­dern gut an und nach bald einer Stun­de zeigt sich ein mit vie­len unter­schied­li­chen Moti­ven bemal­ter Schul­hof: Ent­stan­den sind etwa ein Bas­ket­ball­korb, Spin­nen, Mon­ster, ein Haus oder auch Blu­men. Glü­sen­kamp, der selbst zur Krei­de griff und Fra­gen wie „Bist Du wirk­lich ein Bür­ger­mei­ster?“ beant­wor­te­te, zeig­te sich vom Start der Stra­ßen­mal­krei­de-Akti­on unter dem Mot­to „Kin­der, malt die Stra­ßen bunt!“, sehr ange­tan: „Die Akti­on ist ein­fach klas­se und super ange­lau­fen. Ich bin mir sicher, dass die Kin­der die näch­sten vier Wochen nut­zen wer­den, um Bam­bergs Stra­ßen bunt wer­den zu las­sen.“ Schul­lei­te­rin Moni­ka Mühl­hölzl schätzt es, dass nach den Mona­ten der Pan­de­mie Kin­der im Stra­ßen­bild wie­der sicht­bar sind und Gemein­schaft erle­ben kön­nen. Für die Akti­on spricht auch, dass die Krei­de von Stadt­teil­bü­ros, Fami­li­en­stütz­punk­ten, Kin­der­gär­ten und Grund­schu­len stark nach­ge­fragt war. Die rund 4000 bun­ten Päck­chen waren rasch verteilt.

Bis 8. August 

Die Stra­ßen­mal­krei­de-Akti­on dau­ert noch bis Sonn­tag, 8. August, an. Ver­bun­den mit der Akti­on ist ein Wett­be­werb: Kin­der kön­nen ihr Bild abfo­to­gra­fie­ren und bis zum 8. August an malkreide@​stadt.​bamberg.​de sen­den. Unter den Ein­sen­dun­gen wählt eine Jury die drei schön­sten Bil­der aus. Den aus­ge­zeich­ne­ten jun­gen Künst­lern winkt jeweils ein Wikin­ger­schach, ein schö­nes Holz­spiel für draußen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.