Inter­view mit Lei­te­rin des Bam­ber­ger Impfzentrums

Isabella Dietel-Curtis, Leiterin des Bamberger Impfzentrums. © Stadt Bamberg / Anna Lienhardt
Isabella Dietel-Curtis, Leiterin des Bamberger Impfzentrums. © Stadt Bamberg / Anna Lienhardt

„Wir wol­len ein gewis­ses Maß an Nor­ma­li­tät erreichen“

Isa­bel­la Die­tel-Cur­tis ist Lei­te­rin des Impf­zen­trums und erklärt, war­um die Zweit­imp­fun­gen beson­ders wich­tig sind.

Seit dem Start Bam­ber­ger Impf­zen­trums im Dezem­ber 2020 ist Isa­bel­la Die­tel-Cur­tis Lei­te­rin der Ein­rich­tung. Die Diplom­kauf­frau beant­wor­tet im Inter­view eini­ge Fra­gen, die momen­tan die Bam­ber­ge­rin­nen und Bam­ber­ger beschäftigen.

Ich möch­te mich imp­fen las­sen, habe jedoch den Über­blick ver­lo­ren. Gibt es noch Prio­ri­sie­run­gen, die ich beach­ten muss?

Nein. Seit dem 2. Juli 2021, 18 Uhr, sind alle Prio­ri­sie­run­gen bei der Coro­na-Schutz­imp­fung auf­ge­ho­ben. Jede und jeder Impf­wil­li­ge kann sich anmelden.

Die Rei­hen­fol­ge bei den Imp­fun­gen ist wie folgt gere­gelt: Zuerst wer­den noch nicht Geimpf­ten aus den bis­he­ri­gen Prio­ri­sie­rungs­grup­pen 2 und 3 Ter­mi­ne zuge­teilt. Bei den Impf­wil­li­gen aus der bis­he­ri­gen Prio­ri­sie­rungs­grup­pe 4 wer­den die Ter­mi­ne chro­no­lo­gisch nach Anmel­de­da­ten vergeben.

Wo kann ich mich anmel­den? Muss ich mich über­haupt noch anmelden?

Ja. Die Anmel­dung ist über https://​impf​zen​tren​.bay​ern/ mög­lich. Momen­tan ste­hen die Chan­cen sehr gut, dass man schnell einen Ter­min bekommt. Wer sich beim Haus­arzt imp­fen las­sen möch­te, macht dort direkt den Ter­min für die Erst- und Zweit­imp­fung aus. Die Vor­ga­be des Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­ums für Gesund­heit ist es, dass bei­de Imp­fun­gen über die­sel­be Stel­le erfol­gen. Aus­nah­men gibt es nur in Ein­zel­fäl­len, wenn z.B. ein Haus­arzt grund­sätz­lich kei­ne Coro­na-Imp­fun­gen mehr durchführt.

Noch ein wich­ti­ger Hin­weis: Wenn Sie sich beim Impf­zen­trum und beim Haus­arzt regi­striert haben, sagen Sie bit­te bei der­je­ni­gen Stel­le ab, bei der Sie nicht geimpft wur­den. Dann wird der Platz für Nach­rücker frei.

Was muss ich zur Coro­na-Schutz­imp­fung mitbringen?

Den Impf­pass, den Per­so­nal­aus­weis und die Doku­men­ta­ti­ons­un­ter­la­gen, die Ihnen bei der Anmel­dung elek­tro­nisch zuge­sandt wur­den. Wenn Sie die­se aus­ge­druckt mit­brin­gen, geht es zügiger.

Wel­che Impf­stof­fe ste­hen zur Verfügung?

Wir imp­fen mit mRNA-Impf­stof­fen, sprich Bio­N­Tech und Moderna.

Sind die mobi­len Teams des Impf­zen­trums noch unterwegs?

Ja. Wir berei­ten gera­de wei­te­re Impf­an­ge­bo­te in den Bam­ber­ger Stadt­tei­len vor. Sobald Ter­mi­ne fest­ste­hen, wird das recht­zei­tig kom­mu­ni­ziert. Außer­dem sind unse­re Teams zur Imp­fung von Gene­se­nen in Alten­pfle­ge­ein­rich­tun­gen unter­wegs. Auch in Asyl­be­wer­ber-Gemein­schafts­un­ter­künf­ten, im Anker­zen­trum, und in der JVA imp­fen wir.

Wie erhal­te ich den digi­ta­len Impfnachweis?

Sie bekom­men nach der Zweit­imp­fung bei uns jeweils einen Aus­druck des digi­ta­len Impf­zer­ti­fi­ka­tes für die Erst- wie auch die Zweit­imp­fung. Die­se sind mit QR-Codes ver­se­hen, die Sie in die Coro­na-Warn-App oder die App „Cov­Pass“ hoch­la­den kön­nen. Dann haben Sie den Impf­nach­weis digi­tal auf dem Smart­pho­ne. Bewah­ren Sie jedoch bit­te trotz­dem die Aus­drucke sorg­fäl­tig auf.

Momen­tan ist zu ver­neh­men, dass eini­ge Men­schen Ihren Zweit­impf­ter­min nicht wahr­neh­men. Was sagen Sie dazu?

Für einen vol­len Impf­schutz ist die Zweit­imp­fung abso­lut not­wen­dig. Las­sen Sie die­sen Ter­min also nicht ver­strei­chen! Bei uns im Impf­zen­trum Bam­berg ist die Absprung­ra­te glück­li­cher­wei­se über­schau­bar. Bei den Erst­imp­fun­gen liegt sie bei ca. zwei Pro­zent, bei den Zweit­imp­fun­gen bei ca. vier Prozent.

Fin­den jetzt eigent­lich wie­der Erst­imp­fun­gen statt?

Ja. Seit dem 21. Juni 2021 kön­nen wir die­se wie­der anbie­ten und imp­fen zwi­schen 900 und 1.100 Per­so­nen am Tag.

Wie ist die Stim­mung im Impfzentrum?

Gut, wir arbei­ten sehr enga­giert und effek­tiv zusam­men. Wir sind ein gro­ßes, bunt gemisch­tes Team. Bei uns arbei­ten 48 Ärz­tin­nen und Ärz­te, 50 Medi­zi­ni­sche Fach­an­ge­stell­te, 46 Ver­wal­tungs­kräf­te und 8 Per­so­nen beim Sicher­heits­per­so­nal. Wir arbei­ten sie­ben Tage in der Woche im Zwei-Schicht-Betrieb. Uns alle ver­eint von Anfang an ein gro­ßes Ziel: Wir wol­len imp­fen und eine Mas­sen­im­mu­ni­sie­rung auf den Weg brin­gen. Dadurch kön­nen wir wie­der ein gewis­ses Maß an Nor­ma­li­tät errei­chen. Ich kann den Men­schen nur ans Herz legen: Mel­den Sie sich an und neh­men Sie das Ange­bot wahr. Ganz aktu­ell bie­ten wir zeit­lich fle­xi­blen Impf­wil­li­gen an, sich auf eine „Hop-On-Liste“ auf­neh­men zu las­sen. Sie kön­nen zu den ange­ge­be­nen Zei­ten direkt bei unse­rer Hot­line anrufen.

Kon­takt zum Impfzentrum

Impf­wil­li­ge Bürger:innen regi­strie­ren sich gene­rell online im System über die­sen Direkt­link BIZ – Baye­ri­sches Impf­zen­trum (impf​zen​tren​.bay​ern) oder https://​impf​zen​tren​.bay​ern/.

Wer in die „Hop-On-Liste“ auf­ge­nom­men wer­den möch­te – eine Liste zum „Auf­sprin­gen“ bei kurz­fri­stig frei gewor­de­nen Impf­ter­mi­nen –, mel­det sich tele­fo­nisch mon­tags bis frei­tags, von 9.30 bis 12.30 Uhr, unter der Ruf­num­mer 0951/9423010.

Der Kon­takt ins Impf­zen­trum ist auch per Mail via kontakt@​impfzentrum-​bamberg.​de möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.