Fried­rich Hohen­ber­ger wird neu­er Dekan in Kulmbach

Pfarrer Friedrich Hohenberger
Pfarrer Friedrich Hohenberger

Der näch­ste Dekan für den Deka­nats­be­zirk Kulm­bach heißt Fried­rich Hohen­ber­ger. Der 58-jäh­ri­ge ist Pfar­rer in Regens­burg und dort Hoch­schul­seel­sor­ger. Er ist ver­hei­ra­tet und hat drei Kinder.

Der künf­ti­ge Dekan wur­de am gest­ri­gen Diens­tag vom Wahl­gre­mi­um aus Kir­chen­vor­stand der Petri­gemein­de und Deka­nats­aus­schuss gewählt. Regio­nal­bi­schö­fin Doro­thea Grei­ner lei­te­te die Wahl und gra­tu­lier­te ihm nach der Beschluss­fas­sung. Sie hob her­vor: „Fried­rich Hohen­ber­ger bringt umfang­rei­che und lang­jäh­ri­ge Lei­tungs­er­fah­rung aus der Gre­mi­en­ar­beit in ver­schie­de­nen Berei­chen unse­rer Kir­che mit, ins­be­son­de­re in den 18 Jah­ren als Lan­des­syn­oda­ler. Sein Herz schlägt für die Dia­ko­nie eben­so wie für die evan­ge­li­sche Erwach­se­nen­bil­dung. Er wird den Dekants­be­zirk theo­lo­gisch reflek­tiert und lösungs­ori­en­tiert lei­ten und dabei die Eigen­ver­ant­wor­tung der Gemein­den stärken.“

Nach dem Theo­lo­gie­stu­di­um in Erlan­gen, Neu­en­det­tels­au, Basel und Ber­lin war Fried­rich Hohen­ber­ger zunächst Vikar in Burg­grub und Stock­heim im Deka­nat Kro­nach. Jeweils ein Jahr lang sam­mel­te er danach in Hereford/​Groß­bri­tan­ni­en sowie in Warren/​USA Erfah­run­gen in der Öku­me­ne. Anschlie­ßend war er Pfar­rer in Schwan­dorf im Deka­nat Sulz­bach-Rosen­berg und seit 1998 in Regens­burg als Stu­die­ren­den­seel­sor­ger mit Geschäfts­füh­rung. 2002 bis 2020 war Fried­rich Hohen­ber­ger Mit­glied der Lan­des­syn­ode sowie des Landessynodalausschusses.

Fried­rich Hohen­ber­ger äußer­te nach der Ent­schei­dung des Wahl­gre­mi­ums: „Ich spü­re viel Mut und Zuver­sicht, mit denen Men­schen in und um Kulm­bach ihren Glau­ben leben. Dass mir zuge­traut wird als Pfar­rer und Dekan dabei mit­zu­wir­ken, erfüllt mich mit gro­ßer Vorfreude.“

Doro­thea Grei­ner äußer­te sich zudem dank­bar für den Dienst von Fried­rich Hohen­ber­gers Vor­gän­ger: „Tho­mas Kret­sch­mar hat den Deka­nats­be­zirk Kulm­bach fünf Jah­re lang kom­pe­tent, fröh­lich und inte­grie­rend gelei­tet. Vor­aus­sicht­lich wer­den wir ihn am 10. Okto­ber verabschieden.“

Der Ter­min für die Amts­ein­füh­rung von Fried­rich Hohen­ber­ger wird eigens bekanntgegeben.

Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen:

Im Deka­nats­be­zirk Kulm­bach leben ca. 28.000 Evan­ge­li­sche in 25 Kir­chen­ge­mein­den zwi­schen Fich­tel­ge­bir­ge, Fran­ken­wald und Frän­ki­scher Schweiz. Das Wahl­gre­mi­um, das Fried­rich Hohen­ber­ger zum Dekan wähl­te, besteht aus dem Kir­chen­vor­stand der Kir­chen­ge­mein­de Kulm­bach Petri­kir­che und dem Dekanatsausschuss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.