SpVgg Bay­reuth: der vier­te Neu­zu­gang steht fest

Trainer Timo Rost mit Daniel Steininger. Foto: Peter Glaser
Trainer Timo Rost mit Daniel Steininger. Foto: Peter Glaser

Vier­ter Neu­zu­gang für die Alt­stadt: Auch Dani­el Stei­nin­ger wird in der kom­men­den Sai­son für die Gelb-Schwar­zen auf­lau­fen. Und der Neu­zu­gang hat reich­lich Erfah­rung aus 2. und 3. Liga auf dem Buckel.

„Timo und ich ken­nen uns gut aus der gemein­sam Zeit in Fürth. Ich habe direkt ein gutes Gefühl gehabt, dass die­ser Schritt für mich und mei­ne Ent­wick­lung der rich­ti­ge sein könn­te. Ich habe hier ein top Umfeld, ein tol­les Team, vie­le ken­ne ich noch von frü­her. Auch das Trai­ner­team ken­ne ich noch von frü­her und den­ke, das passt“, erklärt der 26-jäh­ri­ge Stei­nin­ger sei­nen Schritt nach Bayreuth.

In der ver­gan­ge­nen Sai­son lief Stei­nin­ger für den 1. FC Mag­de­burg auf, mach­te dort ins­ge­samt 17 Spie­le in der 3. Liga. Ins­ge­samt hat er für Mag­de­burg und Jahn Regens­burg 53 Par­tien in der 3. Liga in sei­ner Vita ste­hen (vier Tore). Auch in der 2. Bun­des­li­ga kam der Angrei­fer bereits zum Ein­satz, mach­te für die SpVgg Greu­ther Fürth 49 Par­tien und erziel­te fünf Tore.

Der neue Mann beschreibt sich als „schnel­len, dyna­mi­schen und kopf­ball­star­ken Spie­ler“. Er kennt sich bestens in der Regio­nal­li­ga Bay­ern aus, mach­te dort bereits 86 Spie­le (24 Tore). „Das wird eine tol­le Liga mit vie­len ambi­tio­nier­ten Teams. Vie­le Ver­ein haben gro­ße Ambi­tio­nen und da gilt es für uns, das Maxi­ma­le aus der Sai­son her­aus­zu­ho­len“, sagt Stei­nin­ger, der beim Trai­nings­start am Mon­tag direkt mit dabei war.

Rost „stolz“ über den neu­en Spieler

Für Timo Rost ist das natür­lich ein wei­te­rer Qua­li­täts­spie­ler, der schon reich­lich Erfah­rung aus höhe­ren Ligen gesam­melt hat. Dem­entspre­chend glück­lich ist der Coach auch über Neu­zuz­gang Num­mer vier: „Ich war schon seit län­ge­rem an Dani­el dran, des­halb bin ich sehr glück­lich, dass es jetzt geklappt hat. Mit ihm bekom­men wir einen Spie­ler, der sport­lich und cha­rak­ter­lich super in die Mann­schaft passt. Wir kön­nen stolz sein, dass sich so ein Spie­ler für uns entscheidet.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.