Klas­se 3a der Bam­ber­ger Hain­schu­le gewinnt Gestaltungswettbewerb

Schmuckes Spiel­mo­bil übergeben

Das hät­ten sich die Mäd­chen und Jun­gen der Klas­se 3a der Hain­schu­le kaum träu­men las­sen: Nach einem Gestal­tungs­wett­be­werb zwi­schen Bam­ber­ger Grund­schu­len wur­de ihr Ent­wurf als Vor­la­ge für die Bema­lung des Spiel­mo­bils aus­ge­wählt. Über­haupt war die Freu­de am Mon­tag­vor­mit­tag, 21.06.2021, auf dem Max­platz groß. Dank groß­zü­gi­ger Spon­so­ren ist es gelun­gen, einen neu­en Spiel­mo­bil-Lkw zu finan­zie­ren, nach­dem das alte Mobil kurz vor Ende der Sai­son im ver­gan­ge­nen Jahr sei­nen Geist auf­ge­ge­ben hat. Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp beglück­wünsch­te Cha­peau Claque e.V., den Betrei­ber des Spiel­mo­bils, zum neu­en Fahr­zeug und dank­te allen Spon­so­ren für deren Einsatz.

Begleiteten die Übergabe des neuen Spielmobils auf dem Maxplatz: Bürgermeister Jonas Glüsenkamp (v.l.), Stadtbau-Geschäftsführer Veit Bergmann, Claudia Schelbert vom Stiftungsmanagement, Jugendpfleger Sebastian Wehner, Clara Hofmann, Michael Feulner, Alexandra Emkes und Stefanie Buld von Chapeau Claque sowie Tobias Kobold, Leiter des Stadtjugendamts.

Beglei­te­ten die Über­ga­be des neu­en Spiel­mo­bils auf dem Max­platz: Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp (v.l.), Stadt­bau-Geschäfts­füh­rer Veit Berg­mann, Clau­dia Schel­bert vom Stif­tungs­ma­nage­ment, Jugend­pfle­ger Seba­sti­an Weh­ner, Cla­ra Hof­mann, Micha­el Feul­ner, Alex­an­dra Emkes und Ste­fa­nie Buld von Cha­peau Claque sowie Tobi­as Kobold, Lei­ter des Stadtjugendamts.

Die Kosten für die Anschaf­fung des Neu­fahr­zeugs hat im Wesent­li­chen die Pari­tä­ti­sche Wohl­tä­tig­keits­stif­tung über­nom­men, die Kosten für die Bema­lung die Stadt­bau Bam­berg GmbH, die in die­sem Jahr 100. Geburts­tag fei­ert. Das Spiel­mo­bil-Team von Cha­peau Claque folgt im Auf­trag der Stadt Bam­berg seit 40 Jah­ren dem Mot­to „Da spie­len, wo die Kin­der woh­nen“. Unter päd­ago­gi­scher Anlei­tung wird Raum für Spiel, Bewe­gung, Krea­ti­vi­tät und Begeg­nung im unmit­tel­ba­ren Wohn­um­feld geschaf­fen. Auf­grund der Pan­de­mie muss­ten die Spiel­mo­bil-Ein­sät­ze im April aus­fal­len. Erster Ein­satz war am 5. Mai; wie der Blick auf den Ter­min­ka­len­der zeigt, ist das Spiel­mo­bil in den kom­men­den Wochen nahe­zu täg­lich im Ein­satz. Fest ein­ge­plant ist die Hüt­ten­stadt des Spiel­mo­bils auf der Jahn­wie­se vom 2. bis 20. August. Die Ange­bo­te im Rah­men des Feri­en­aben­teu­ers fin­den dort vom 2. bis 13. August statt. Im Übri­gen besteht die Mög­lich­keit, Spiel­ge­rä­te aus dem Spiel­mo­bil-Lager gegen einen gerin­gen Betrag aus­zu­lei­hen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www​.spiel​mo​bil​-bam​berg​.de

Info

Näch­ste Ein­satz­or­te des Spiel­mo­bils sind, jeweils von 15 bis 18 Uhr, am 23. Juni das SUN-Zen­trum, am 24. Juni der Eschen­weg, am 25. Juni der Spiel­platz Wachol­der­weg, am 26. Juni der Och­sen­an­ger Gaustadt und am 30. Juni der Spiel­platz Hain.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.