Bay­ern: DOSB-Prä­si­di­um macht den Weg für Neu­wah­len frei

Das Prä­si­di­um des Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bun­des (DOSB) hat am Abend bekannt­ge­ge­ben, dass im Dezem­ber vor­ge­zo­ge­ne Neu­wah­len statt­fin­den wer­den. Damit reagier­te die Ver­bands­spit­ze auf die wochen­lan­ge Kri­tik an Füh­rung und Struk­tur des Dach­ver­ban­des für den deut­schen orga­ni­sier­ten Sport. Die DOSB-Ethik-Kom­mis­si­on hat­te die­sen Weg emp­foh­len, auch die Kon­fe­renz der 16 Lan­des­sport­bün­de hat sich in ihrer Tagung am letz­ten Wochen­en­de ein­stim­mig dafür aus­ge­spro­chen. Zudem haben Prä­si­dent Alfons Hör­mann und Vize­prä­si­dent Kaweh Niroo­mand bekannt­ge­ge­ben, dass sie nicht mehr antre­ten werden.

„Das ist ein star­kes Signal“, so BLSV-Prä­si­dent Jörg Ammon, der seit Sams­tag auch Vor­sit­zen­der der LSB-Kon­fe­renz ist. „Durch die­se Ent­schei­dung kann der Weg für not­wen­di­ge Ver­än­de­run­gen frei­ge­macht wer­den. Wir benö­ti­gen für unse­re Arbeit einen star­ken DOSB. Es sind jetzt alle im orga­ni­sier­ten Sport in Deutsch­land gefor­dert, mit mög­lichst gro­ßer Geschlos­sen­heit in den näch­sten Mona­ten an zukunfts­fä­hi­gen Lösun­gen zu arbeiten“.

Es wird dazu zeit­nah Abstim­mun­gen der drei Ver­bän­de­grup­pen im deut­schen Sport geben. Die­se sind die Inter­es­sens­ver­tre­tun­gen der 16 deut­schen Lan­des­sport­bün­de, der Spit­zen-Sport­fach­ver­bän­de sowie die Sport­ver­bän­de mit beson­de­rer Auf­ga­ben­stel­lung. Gemein­sam soll ein Fahr­plan erar­bei­tet wer­den, um bis Dezem­ber eine fun­dier­te Grund­la­ge für eine zukunfts­fä­hi­ge Neu­aus­rich­tung des DOSB, der rund 90.000 Sport­ver­ei­ne mit mehr als 27 Mil­lio­nen Mit­glied­schaf­ten in Deutsch­land unter sei­nem Dach ver­eint, zu schaffen.

Jörg Ammon: „Die Ent­wick­lung ist bedau­er­lich, aber der ein­zig kon­se­quen­te Schritt. Ich möch­te mich trotz aller Kri­tik per­sön­lich bei Alfons Hör­mann für die acht Jah­re an der Spit­ze des deut­schen Sports bedan­ken. Er hat heu­te den Weg für einen Neu­an­fang bereitet“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.