Kro­nacher JU-Kreis­ver­band ver­jüngt sich – Oester­lein bestätigt

Die Kronacher JU hat sich kräftig verjüngt. / Foto: Privat

Die Kro­nacher JU hat sich kräf­tig ver­jüngt. Foto: Privat

In neue, jün­ge­re Hän­de wur­den vie­le Posi­tio­nen bei den Wah­len des Jun­ge Uni­on (JU) Kreis­ver­ban­des Kro­nach gelegt. So wur­den mit Lea Schütz aus Wal­len­fels und Mari­us Bitt­ner aus Küps zwei neue stell­ver­tre­ten­de Kreis­vor­sit­zen­de gewählt. Mit Eli­as Kreul trägt ein neu­er Schatz­mei­ster Ver­ant­wor­tung und Sophia Hof­mann aus Tschirn ergänzt das Team der Geschäfts­füh­rer. Die Tagung fand unter Beach­tung von Hygie­ne­maß­nah­men unter frei­em Him­mel statt.

Kreis­vor­sit­zen­der Mar­kus Oester­lein blick­te zu Beginn der Ver­samm­lung auf die ver­gan­ge­nen zwei Jah­re zurück. Bei der Kreis­tags­wahl wur­de die JU aus dem Stand her­aus viert­stärk­ste Kraft. „Dies war nur auf­grund unse­rer her­vor­ra­gen­den Team­lei­stung mög­lich!“, so Oester­lein. „Der Wäh­ler brach­te uns ein Ver­trau­en ent­ge­gen, wel­ches in unse­rer Geschich­te ein­ma­lig war! Die­ses gilt es nun zu erfül­len!“, appel­lier­te Oester­lein, der auch die JU Kreis­tags­frak­ti­on anführt. Mit Dr. Jonas Geiss­ler habe man es nun zudem geschafft, den Bun­des­tags­kan­di­da­ten für die Regi­on zu stel­len. „Wir kämp­fen nun für ein star­kes Ergeb­nis im Sep­tem­ber!“, so Oester­lein abschlie­ßend. Die bis­he­ri­ge Schatz­mei­ste­rin Susan­ne Hein­lein berich­te­te anschlie­ßend über den Kassenstand.

In sei­nem Gruß­wort hono­rier­te JU Bezirks­vor­sit­zen­der und Bun­des­tags­kan­di­dat Dr. Jonas Geiss­ler die Arbeit des bis­he­ri­gen Vor­stan­des. „Was Ihr auf die Bei­ne gestellt habt, ist ein­ma­lig.“, so Geiss­ler. Mit vier Kreis­rä­ten über die JU Liste und drei Kreis­rä­ten über die CSU Liste habe man bay­ern­weit das beste Ergeb­nis ein­ge­fah­ren. Im Hin­blick auf die Bun­des­tags­wahl warb er um Unter­stüt­zung. „Wer im länd­li­chen Raum lebt, kann es sich nicht lei­sten die Groß­stadt­po­li­tik der Grü­nen zu wäh­len!“, so Geiss­ler. Nur die Uni­on kön­ne Öko­lo­gie und Öko­no­mie für den länd­li­chen Raum ver­bin­den. Gera­de die Auto­mo­bil­zu­lie­fe­rer in unse­rer Regi­on sowie die Indu­strie im nörd­li­chen Fran­ken­wald brau­chen kei­ne radi­ka­le Poli­tik, son­dern eine Poli­tik des Aus­gleichs und des Miteinanders.

Bei den anschlie­ßen­den Neu­wah­len wur­de deut­lich, dass man den Ver­band stark ver­jün­gen möch­te. „Nach der Wahl ist vor der Wahl!“, so Oester­lein. Er kün­dig­te auch daher sei­ne letzt­ma­li­ge Kan­di­da­tur für das Amt des Kreis­vor­sit­zen­den an. Mit zwei neu­en Stell­ver­tre­tern, einem neu­en Schatz­mei­ster und einer neu­en Geschäfts­füh­re­rin sowie vie­len neu­en Bei­sit­zern setzt man ein star­kes Zei­chen der Ver­jün­gung. „Mit Lea Schütz, Mari­us Bitt­ner, Sophia Hof­mann, The­re­sa Treusch, Lea Löff­ler, Micha­el Mül­ler, Eli­as Kreul und And­re Emmert sowie vie­len ande­ren lei­ten wir den näch­sten Genera­ti­ons­wech­sel ein!“, so Oester­lein. Alle Wah­len ver­lie­fen einstimmig.

Neu­er Vorstand:

Kreis­vor­sit­zen­der: Mar­kus Oester­lein – Stell­ver­tre­ten­de Kreis­vor­sit­zen­de: Mari­us Bitt­ner, Lea Schütz, Tho­mas Karl, Lui­sa Reb­han – Schatz­mei­ster: Eli­as Kreul – Schrift­füh­rer: Marie-The­re­se Wun­der, Lea Löff­ler – Geschäfts­füh­rer: Sophia Hof­mann, Micha­el Mül­ler, Nico­las Eich­horn – Bei­sit­zer: Felix Bin­der, Ker­stin Schnapp­auf, Fabi­an Bur­kert-Mazur, Alex­an­dra Scher­bel, And­re Emmert, Susan­ne Hein­lein, Jan­nik Hum­mel, Lena Reb­han, Tina-Chri­stin Rüger; zusätz­lich gehö­ren dem Vor­stand die Orts­vor­sit­zen­den an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.