Natur­park Fich­tel­ge­bir­ge und Gemein­den unter­stüt­zen Kulturschaffende

logo naturpark fichtelgebirge

Über das Pro­jekt „Bay­ern spielt“ sol­len Ver­an­stal­ter, Künst­le­rin­nen und Künst­ler sowie Kul­tur­in­ter­es­sier­te eine Platt­form für poten­zi­el­le Ver­an­stal­tungs­flä­chen bekom­men bei der, der Natur­park Fich­tel­ge­bir­ge sei­ne Mit­glied­ge­mein­den unterstützt.

Inhalt die­ses Pro­jekts ist es, im Som­mer die­ses Jah­res im Rah­men der Mög­lich­kei­ten wie­der unmit­tel­ba­re Begeg­nun­gen mit Kunst­schaf­fen­den und Bür­ge­rin­nen und Bür­gern zu ermög­li­chen und die viel­fäl­ti­ge Kul­tur­land­schaft in Bay­ern auf allen Ebe­nen wie­der sicht­bar und erleb­bar zu machen. Des Wei­te­ren soll über die Platt­form Bera­tung und Mar­ke­ting im Ver­an­stal­tungs­or­ten und För­der­mög­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung gestellt wer­den. Doch auch Inter­es­sier­te kön­nen sich über die Platt­form über Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen in ihrer Regi­on informieren.

Die Natur­park-Info­stel­le Frei­land­mu­se­um Gra­sse­mann, die Info­scheu­ne Wei­ßen­stadt und das Gra­nit­la­by­rinth mit sei­ner Info­stel­le in Kir­chen­lami­tz ste­hen durch den Natur­park und die jewei­li­gen Mit­glied­ge­mein­den für Ver­an­stal­tun­gen zur Ver­fü­gung. Hier­bei will der Natur­park Fich­tel­ge­bir­ge die Gemein­den tat­kräf­tig unter­stüt­zen, wel­che teil­wei­se begrenz­te Kapa­zi­tä­ten der Pla­nung haben oder es an weit­räu­mi­gen Frei­flä­chen fehlt. Die Platt­form soll Anfang Juni gestar­tet wer­den und Ende Juni mit den Eröff­nungs­ver­an­stal­tun­gen beginnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.