Teu­fels­höh­le Pot­ten­stein öff­net ihre Pforten

Teufelshöhle Pottenstein
Teufelshöhle Pottenstein. Foto: Tourismusbüro Pottenstein

Die Teu­fels­höh­le bei Pot­ten­stein darf auf Grund­la­ge der aktu­el­len baye­ri­schen Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung wie­der öff­nen. Ab Mitt­woch, den 9.Juni fin­den wie­der täg­lich ab 9 Uhr bis 16.30 Uhr durch­ge­hend Füh­run­gen durch die größ­te Tropf­stein­höh­le Deutsch­lands statt. Die Grup­pen­grö­ße bleibt auf Grund der Abstands­re­geln wei­ter­hin auf 30 Per­so­nen begrenzt. Eine Anmel­dung ist nicht erfor­der­lich, eben­so auch kein Nega­tiv­test. Die Füh­run­gen fin­den vor­aus­sicht­lich bis ein­schließ­lich 7.November statt. Auch die Heil­stol­len­the­ra­pien wer­den wie­der ange­bo­ten. Täg­lich von 10 Uhr bis 12 Uhr sowie 14 Uhr bis 16 Uhr. Für die Heil­stol­len­the­ra­pie wird um eine vor­he­ri­ge tele­fo­ni­sche Anmel­dung unter 09243/208 gebe­ten. Wei­te­re aktu­el­le Infor­ma­tio­nen unter www​.teu​felshoeh​le​.de.