Forch­heim: Wahl­kampf im Wahl­kreis 236 – Bam­berg – Volt auch in Forch­heim im Stra­ßen­wahl­kampf aktiv

VOLT sammelt auch in Forchheim Unterstützer-Unterschriften - Foto: Malte Michelsen

VOLT sam­melt auch in Forch­heim Unter­stüt­zer-Unter­schrif­ten – Foto: Mal­te Michelsen

Forch­heim 5. Juni 2021. In weni­ger als 120 Tagen ist Bun­des­tags­wahl und vie­le Men­schen wis­sen noch nicht, wen sie wäh­len sollen.
Im Wahl­kreis 236 – Bam­berg, in dem auch Forch­heim liegt, tritt mit dem Bam­ber­ger Stadt­rat Dr. Hans-Gün­ter Brün­ker sogar ein bun­des­wei­ter Spit­zen­kan­di­dat als Direkt­kan­di­dat an. Am letz­ten Wochen­en­de haben die Mit­glie­der der gesamt­eu­ro­päi­schen Par­tei Volt ihm ihr Vertrauen
aus­ge­spro­chen, so dass er die Par­tei zusam­men mit der Köl­ne­rin Rebek­ka Mül­ler in den Wahl­kampf füh­ren wird.

Die Par­tei Volt ist in den letz­ten Jah­ren sehr stark gewach­sen. Seit 2019 hat sie einen Sitz im Euro­pa­par­la­ment, im März 2021 ist sie in das Nie­der­län­di­sche Par­la­ment ein­ge­zo­gen und ist in meh­re­ren euro­päi­schen Län­dern in zahl­rei­chen Kom­mu­nal­par­la­men­ten ver­tre­ten. Bei­spiels­wei­se ist Volt an der Stadt­füh­rung in Köln und Mün­chen betei­ligt und ist zuletzt in Darm­stadt mit fast 7% in die Stadt­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung ein­ge­zo­gen. Trotz sei­ner nun bun­des­wei­ten Ver­pflich­tun­gen, wird Brün­ker aber auch wei­ter­hin in sei­nem Direkt­wahl­kreis aktiv Wahl­kampf führen.

„Poli­tik in den Wahl­krei­sen und in den Kom­mu­nen, ist unglaub­lich wich­tig“ sagt Brün­ker. „Des­halb bin ich ja auch seit eini­ger Zeit im Stadt­rat aktiv. Hier geht es um die Din­ge vor Ort, die jeder und jedem bekannt sind. Aber in Ber­lin wer­den vie­le Ent­schei­dun­gen getrof­fen die für die Kom­mu­nen ent­schei­dend sind. Zum Bei­spiel wenn es um För­der­gel­der geht. Des­halb muss ein Wahl­kreis in Ber­lin gut ver­tre­ten sein. Das funk­tio­niert aber nur, wenn der oder die Abge­ord­ne­te auch regel­mä­ßig vor
Ort ist und mit den Men­schen spricht. Bei man­chen Bun­des­po­li­ti­kern ver­mis­se ich das schon sehr.“

Am Wochen­en­de zogen also Brün­ker und drei wei­te­re Volter*innen durch Forch­heim, hör­ten zu und baten die Forch­hei­mer um Unter­stüt­zungs­un­ter­schrif­ten. Die­se muss jede Par­tei sam­meln, wenn sie zum ersten Mal für den Bun­des­tag antritt. „Die Reso­nanz ist sehr gut“ meint dazu Joa­chim Graff, der sel­ber seit zwei Jah­ren bei Volt aktiv ist. „Vie­le sagen in Ber­lin ist fri­scher Wind drin­gend nötig. Immer mehr Men­schen erken­nen, dass wir die gro­ßen Pro­ble­me unse­rer Zeit, wie Kli­ma­wan­del oder die Coro­na-Pan­de­mie, nicht mehr natio­nal lösen kön­nen. Dafür benö­ti­gen wir Par­tei­en die wirk­lich euro­pä­isch den­ken und han­deln und trotz­dem Poli­tik machen von der Kom­mu­ne bis ins Europaparlament.“

Bis zur Wahl wer­den die Volter*innen noch so man­che Stun­de auf den Stra­ßen ver­brin­gen. „In Deutsch­land gibt es lei­der noch kei­ne Mög­lich­keit dies digi­tal zu machen“ bemän­gelt Brün­ker „Aber immer­hin kann man das For­mu­lar unter www​.volt​deutsch​land​.org/​b​t​w​/​u​n​t​e​r​s​c​h​r​i​f​ten her­un­ter­la­den, aus­drucken und uns dann zuschicken. Wie so oft hinkt Deutsch­land auch hier in Sachen Digi­ta­li­sie­rung heil­los hin­ter­her. Aber auch das ist ein The­ma das Volt drin­gend ange­hen will.“

Über Volt

Volt wur­de im März 2017 von einer Fran­zö­sin, einem Ita­lie­ner und einem Deut­schen als Reak­ti­on auf den Bre­x­it und den erstar­ken­den Rechts­po­pu­lis­mus in Euro­pa gegrün­det. Ihr Ziel: Die erste ech­te euro­pa­wei­te Par­tei auf­zu­bau­en. Die Bewe­gung zielt dar­auf ab, ein Euro­pa zu ver­wirk­li­chen, das all sei­nen Bürger*innen eine Stim­me ver­leiht. Volt glaubt dar­an, dass glo­ba­le Her­aus­for­de­run­gen gesamt­eu­ro­päi­sche Lösun­gen erfor­dern. Volt ist mitt­ler­wei­le in 30 Staa­ten Euro­pas ver­tre­ten, mit
Teams in hun­der­ten Städ­ten. Seit Mai 2019 ver­fügt Volt mit Dami­an Boe­sela­ger über einen Abge­ord­ne­ten im Euro­pa­par­la­ment. Seit­dem war die Par­tei bei zahl­rei­chen Kom­mu­nal­wah­len erfolg­reich und ist inzwi­schen in Stadt- und Kreis­rä­ten in Deutsch­land, Ita­li­en und Bul­ga­ri­en ver­tre­ten. In Städ­ten wie Mün­chen Köln, Bonn, und Mün­ster ist Volt inzwi­schen Teil der Stadt­füh­rung. Bei der Kom­mu­nal­wahl in Hes­sen ist Volt in zahl­rei­chen Städ­ten, wie bei­spiels­wei­se Frank­furt, Wiesbaden
und Darm­stadt, in Frak­ti­ons­stär­ke in den Stadt­rat ein­ge­zo­gen, Koali­ti­ons­ge­sprä­che wer­den der­zeit geführt. Der zuletzt größ­te Erfolg der noch jun­gen Par­tei war der Ein­zug drei­er Volt-Abge­ord­ne­ter in das natio­na­le Par­la­ment der Nie­der­lan­de im März 2021.

Volt ist damit die erste gesamt­eu­ro­päi­sche Par­tei, die in ver­schie­de­nen Staa­ten von der kom­mu­na­len Ebe­ne über die natio­na­le Ebe­ne, bis ins EU-Par­la­ment ver­tre­ten ist. Im Herbst 2021 wird Volt erst­mals bei den Bun­des­tags­wah­len antreten.

Face­book | Insta­gram (Bay­ern­weit)
Web­sei­te | Face­book | Twit­ter | Insta­gram | Lin­kedIn (Bun­des­weit)