Ver­an­stal­tung auf dem Bam­ber­ger Max­platz: „60 Jah­re Amnes­ty International“

Logo Amnesty International

Ein­la­dung zur Ver­an­stal­tung am Sams­tag, den 29. Mai von 16 bis 19 Uhr

Im Mai 2021 fei­ert Amnes­ty Inter­na­tio­nal sein 60-jäh­ri­ges Bestehen. Das möch­ten die Stadt- und Hoch­schul­grup­pe Bam­berg natür­lich mit Ihnen fei­ern, aber eben­so dar­an erin­nern, dass die Men­schen­rech­te und die welt­wei­te Mensch­lich­keit mehr denn je ent­schlos­sen ver­tei­digt wer­den müssen.

Der Ein­satz von Peter Benen­son für zwei por­tu­gie­si­sche Stu­den­ten 1961, die in einem Café in Lis­sa­bon auf die Frei­heit anstie­ßen und dafür inhaf­tiert wur­den, war der Beginn von Amnes­ty Inter­na­tio­nal. Seit die­ser ersten Akti­on hat unser Ein­satz für Men­schen in Gefahr unzäh­li­ge Per­so­nen erfolg­reich unter­stützt – von Chi­na bis Chi­le, von Syri­en bis Sim­bab­we – mit Hil­fe der unter­schied­lich­sten Aktio­nen und Appel­le. Ein Zeit­strahl wird einen kur­zen Über­blick über die Geschich­te von Amnes­ty Inter­na­tio­nal geben.

Mit der Kund­ge­bung möch­ten wir unser Haupt­an­lie­gen, den Ein­satz für Men­schen, deren Men­schen­rech­te ver­letzt wer­den oder bedroht sind, in den Mit­tel­punkt rücken.

Jede und jeder kann sich für die Ein­hal­tung der Men­schen­rech­te ein­set­zen und unse­re Appell-Post­kar­ten unter­schrei­ben und ver­schicken oder online aktiv werde:

Es sind ver­schie­de­ne Gäste ein­ge­la­den und wir freu­en uns unter ande­rem auf die Bei­trä­ge des 2. Bür­ger­mei­sters Jonas Glü­sen­kamp, der Bam­ber­ger Mahn­wa­che Asyl, der See­brücke Bam­berg, des Baye­ri­schen Flücht­lings­rats sowie von wei­te­ren Überraschungsredner_innen.

Der Schau­spie­ler und Spre­cher Ste­phan Bach sowie der Geschich­ten­er­zäh­ler Erik Ber­ken­kamp lesen Tex­te, die uns unter­hal­ten aber sicher­lich auch zum Nach­den­ken anre­gen werden.

Wir freu­en uns auf Ihr Erschei­nen! Doch den­ken Sie bit­te an die Mas­ke und hal­ten Abstand.