Stadt Forch­heim – Nut­zung der Luca-App möglich

luca-app symbolbild

Die Stadt Forch­heim macht dar­auf auf­merk­sam, dass es seit Diens­tag, den 25. Mai 2021 mög­lich ist, in ver­schie­de­nen städ­ti­schen Ein­rich­tun­gen zur Kon­takt­da­ten-Nach­ver­fol­gung in der Coro­na-Pan­de­mie die Luca-App zu nut­zen. Die Nut­zung der Luca-App ist frei­wil­lig, eine Kon­takt­da­ten-Erfas­sung per Papier­for­mu­lar wird eben­falls wei­ter­hin angeboten.

Im Rah­men einer Ver­hand­lungs­ver­ga­be hat das Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­ri­um für Digi­ta­les die Lan­des­li­zenz für die Luca-App erwor­ben. Die­se bie­tet Behör­den, Betrie­ben sowie wei­te­ren Orga­ni­sa­tio­nen und Gästen die Mög­lich­keit Kon­takt­da­ten digi­tal und daten­schutz­kon­form aus­zu­tau­schen. Die App auf dem Smart­pho­ne kann die meist hand­schrift­li­che Kon­takt­da­ten-Erfas­sung erset­zen. Das ent­la­stet nicht nur Bürger*innen, Behör­den und Betrie­be, son­dern auch die Gesund­heits­äm­ter bei der Kon­takt­da­ten-Nach­ver­fol­gung. Die Nut­zung der Luca-App für alle ist kostenlos.

Ober­bür­ger­mei­ster Dr. Uwe Kirsch­stein begrüßt die­se digi­ta­le Lösung aus­drück­lich: „Der Ein­satz der Luca-App erscheint in städ­ti­schen Ein­rich­tun­gen mit viel Par­tei­ver­kehr sinn­voll, z.B. im Ein­woh­ner­mel­de­amt, in den städ­ti­schen Jugend­ein­rich­tun­gen Jugend­haus und OJA, in der Stadt­bü­che­rei, in der Tou­rist­Infor­ma­ti­on, im Pfalz­mu­se­um Forch­heim und in den Aus­seg­nungs­hal­len der Fried­hö­fe. Das Gesund­heits­amt kann im Fal­le einer Infek­ti­on mit SARS-CoV‑2 Kon­tak­te nach­voll­zie­hen, Infek­ti­ons­ket­ten erken­nen und unter­bre­chen. So kön­nen die Men­schen vor einer wei­te­ren Aus­brei­tung der Pan­de­mie geschützt werden.“

Die Luca-App wird aus dem App-Store für iPho­nes oder dem Goog­le Play-Store für Android-Gerä­te her­un­ter­ge­la­den. Hier wer­den ein­ma­lig die eige­nen per­sön­li­chen Daten ein­ge­tra­gen. Beim Betre­ten eines Amtes oder einer städ­ti­schen Ein­rich­tung kön­nen sich Gäste zukünf­tig mit­tels QR-Code-Scan regi­strie­ren. Alle Daten im Luca­Sy­stem wer­den Ende-Zu-Ende ver­schlüs­selt und nur im Fal­le einer fest­ge­stell­ten Infek­ti­on vom Gesund­heits­amt ein­ge­se­hen. Wer kein Smart­pho­ne hat, kann sich wei­ter­hin vor Ort über ein Kon­takt­for­mu­lar regi­strie­ren. Mög­lich ist das Ein­wäh­len in die Luca-App ab Diens­tag nach Pfing­sten im Ein­woh­ner­mel­de­amt, in den städ­ti­schen Jugend­ein­rich­tun­gen Jugend­haus und OJA, in der Stadt­bü­che­rei, in der Tou­rist­Infor­ma­ti­on, im Pfalz­mu­se­um Forch­heim und in den Aus­seg­nungs­hal­len im alten und im neu­en städ­ti­schen Friedhof.

Infor­ma­tio­nen zur Luca-App gibt das Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­ri­um für Digi­ta­les unter dem Link: https://​www​.stmd​.bay​ern​.de/​t​h​e​m​e​n​/​k​o​n​t​a​k​t​n​a​c​h​v​e​r​f​o​l​g​u​n​g​s​-​a​pp/