Grü­ne Stadt­rats­frak­ti­on Bam­berg: Mar­kus Schä­fer folgt auf Tama­ra Pruchnow

Bei der Grü­nen Frak­ti­on im Bam­ber­ger Stadt­rat steht ein Per­so­nal­wech­sel an. Tama­ra Pruch­now ver­schlägt es aus beruf­li­chen Grün­den nach Ber­lin, wo sie eine neue Arbeits­stel­le als PR-Volon­tä­rin ange­tre­ten hat. Die 26-Jäh­ri­ge gehör­te zu den Jüng­sten im Bam­ber­ger Kom­mu­nal­par­la­ment und ver­lässt die­ses Ende Mai. „Wir bedau­ern sehr, dass wir mit Tama­ra eine ideen­rei­che und hoch­mo­ti­vier­te Kol­le­gin ver­ab­schie­den müs­sen, die so gut in unse­rem Team mit­ge­ar­bei­tet hat“, sagt Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Ulri­ke Sän­ger. Kreis­vor­stands­mit­glied Timm Schul­ze ergänzt: „Von der grü­nen Stu­die­ren­den­grup­pe über die Grü­ne Jugend bis hin zur Arbeit im Vor­stand hat sich Tama­ra in den letz­ten Jah­ren sehr ver­dient um die Ent­wick­lung von Grü­nes Bam­berg gemacht. Auch dafür gilt ihr unser beson­de­rer Dank.“ Stell­ver­tre­tend für Frak­ti­on und Par­tei wün­schen sie Tama­ra alles Gute für ihre Zukunft in Berlin.

Markus Schäfer

Mar­kus Schäfer

Ab Juni über­nimmt das Man­dat dann der grü­ne Listen­nach­fol­ger Mar­kus Schä­fer. Der Archi­tekt und Stadt­pla­ner ist selb­stän­dig in Bam­berg tätig und betreut außer­dem für das Nürn­ber­ger Pro­jekt­steue­rungs­bü­ro „stadt­blau“ alter­na­ti­ve Wohn­pro­jekt und Bau­ge­mein­schaf­ten. In die­sem Zusam­men­hang ist er auch auf dem Lagar­de-Cam­pus aktiv. Der 51-Jäh­ri­ge ist in Tau­ber­bi­schofs­heim gebo­ren und lebt seit 2001 in Bam­berg. Er ist ver­hei­ra­tet und hat drei Kin­der. Bekannt ist Schä­fer als Geschäfts­füh­rer der Inter­es­sen­ge­mein­schaft Inter­es­SAND, die sich für eine urba­ne Viel­falt im Sand-Vier­tel ein­setzt. Er ist enga­giert beim Ver­ein „Akti­ve Mit­te“ für das Gärt­ner­vier­tel in Bam­berg-Mit­te, wo er auch selbst wohnt. Außer­dem hat er die Bam­ber­ger Süß­holz-Gesell­schaft mit­ge­grün­det und aufgebaut.

Tama­ra Pruch­now selbst stellt fest: „Für Grü­nes Bam­berg im Stadt­rat zu sein, war eine gro­ße Ehre für mich und ich bin dank­bar für die gute Zusam­men­ar­beit in der Frak­ti­on. Mar­kus Schä­fer ist eine Berei­che­rung für den Stadt­rat und ich wün­sche der Frak­ti­on wei­ter­hin alles Gute für die Zukunft.“

Schä­fer wird u. a. grü­ne Sit­ze im Bau­se­nat, im Per­so­nal­se­nat, im Auf­sichts­rat Sand­ker­wa GmbH und im Senior*innenbeirat übernehmen.