Eber­mann­stadt ist wei­ter­hin „Fairtra­de-Stadt“

Eber­mann­stadt erfüllt wei­ter­hin alle fünf Kri­te­ri­en der Fairtra­de-Towns Kam­pa­gne und trägt für wei­te­re zwei Jah­re den Titel Fairtra­de-Stadt. Die Aus­zeich­nung wur­de erst­ma­lig im Jahr 2012 durch Trans­Fair e.V. ver­lie­hen. Seit­dem baut die Kom­mu­ne ihr Enga­ge­ment wei­ter aus. 

Bürgermeisterin Christiane Meyer, Veronika Herlitz (langjähriges Mitglied der Fairtrade-Steuerungsgruppe), Christian Kiehr (Fairtrade-Beauftragter im Stadtrat und Lehrer am Gymnasium Fränkische Schweiz, eine Fairtrade-School), Corinna Drummer (Fairtrade-Ansprechpartnerin der Stadt und Jugendpflegerin)

Bür­ger­mei­ste­rin Chri­stia­ne Mey­er, Vero­ni­ka Her­litz (lang­jäh­ri­ges Mit­glied der Fairtra­de-Steue­rungs­grup­pe), Chri­sti­an Kiehr (Fairtra­de-Beauf­trag­ter im Stadt­rat und Leh­rer am Gym­na­si­um Frän­ki­sche Schweiz, eine Fairtra­de-School), Corin­na Drum­mer (Fairtra­de-Ansprech­part­ne­rin der Stadt und Jugendpflegerin)

Auch Bür­ger­mei­ste­rin Chri­stia­ne Mey­er freut sich über die Ver­län­ge­rung des Titels: „Die Bestä­ti­gung der Aus­zeich­nung ist ein schö­nes Zeug­nis für die nach­hal­ti­ge Ver­an­ke­rung des fai­ren Han­dels in Eber­mann­stadt. Loka­le Akteu­re aus Poli­tik, Zivil­ge­sell­schaft, Kir­che und Wirt­schaft arbei­ten hier eng für das gemein­sa­me Ziel zusam­men. Ich bin stolz, dass Eber­mann­stadt dem inter­na­tio­na­len Netz­werk der Fairtra­de-Towns ange­hört. Wir set­zen uns wei­ter­hin mit viel Élan dafür ein, den fai­ren Han­del auf loka­ler Ebe­ne zu fördern.“

Bereits 2012 erhielt die Stadt Eber­mann­stadt als erste Kom­mu­ne im Land­kreis Forch­heim von dem gemein­nüt­zi­gen Ver­ein Trans­Fair e.V. erst­ma­lig die Aus­zeich­nung für ihr Enga­ge­ment zum fai­ren Han­del, für die sie nach­weis­lich fünf Kri­te­ri­en erfül­len muss­te. Die Bür­ger­mei­ste­rin und der Stadt­rat trin­ken fair gehan­del­ten Kaf­fee und hal­ten die Unter­stüt­zung des fai­ren Han­dels in einem Rats­be­schluss fest, eine Steue­rungs­grup­pe koor­di­niert alle Akti­vi­tä­ten, in Geschäf­ten und gastro­no­mi­schen Betrie­ben wer­den Pro­duk­te aus fai­rem Han­del ange­bo­ten, die Zivil­ge­sell­schaft lei­stet Bil­dungs­ar­beit und die loka­len Medi­en berich­ten über die Akti­vi­tä­ten vor Ort.

Das Enga­ge­ment in Fairtra­de-Towns ist viel­fäl­tig: In Eber­mann­stadt sind die all­jähr­li­che Rosen­ak­ti­on zum Mut­ter­tag, das Ver­tei­len fair gehan­del­ter Scho­ko­la­de an Weih­nach­ten, der Aus­schank von fair gehan­del­tem Tee und Kaf­fee an ver­schie­de­nen Ver­an­stal­tun­gen, wie bei­spiels­wei­se EBS Spielt sowie die Durch­füh­rung von Fairtra­de-Got­tes­dien­sten nur eini­ge Bei­spie­le erfolg­rei­cher Pro­jek­te in den letz­ten Jah­ren. „Wir ver­ste­hen die bestä­tig­te Aus­zeich­nung als Moti­va­ti­on und Auf­for­de­rung für wei­ter­füh­ren­des Enga­ge­ment “, sagt Chri­stia­ne Mey­er, „zukünf­tig geplant sind Aktio­nen in Koope­ra­ti­on mit unse­ren Schu­len, von wel­chen das Gym­na­si­um Frän­ki­sche Schweiz seit April 2018 bereits den Titel „Fairtra­de-School“ trägt und die Staat­li­che Real­schu­le Eber­mann­stadt auf gutem Weg dort­hin ist. Zudem sol­len in die­sem Jahr Pro­jek­te zur Umset­zung der nach­hal­ti­gen Ent­wick­lungs­zie­le der Ver­ein­ten Natio­nen, die 2015 ver­ab­schie­det wur­den, durch­ge­führt werden“.

Neu­es Fairtra­de-Logo für Ebermannstadt

Pünkt­lich zur Titeler­neue­rung erscheint das Fairtra­de-Stadt Logo von Eber­mann­stadt in neu­em Glanz.

Neues Fairtrade-Logo

Neu­es Eber­mann­städ­ter Fairtrade-Logo

Den Stadt­na­men trägt das Logo schon seit der Titel­ge­win­nung im Jahr 2012. Um dem Logo das indi­vi­du­el­le i‑Tüpfelchen zu ver­lei­hen, wur­de nun die übli­cher­wei­se abge­bil­de­te Per­so­nen­grup­pe über dem Schrift­zug „Fairtra­de-Stadt“ durch für Eber­mann­stadt cha­rak­te­ri­sti­sche Sym­bo­le ersetzt. Mit­hil­fe der Exper­ti­se von Gra­fik­de­si­gner Jörg Dett­mer von dots2impress und dem Feed­back der Fairtra­de-Steue­rungs­grup­pe und Bür­ger­mei­ste­rin Chri­stia­ne Mey­er, fin­den sich nun Eber, Was­ser­schöpf­rad, die Stadt­pfarr­kir­che St. Niko­laus, die Emma­us­kir­che, die Burg Feu­er­stein sowie zwei Fach­werk­häu­ser auf dem Logo wieder.

Eber­mann­stadt ist eine von über 700 Fairtra­de-Towns in Deutsch­land. Das glo­ba­le Netz­werk der Fairtra­de-Towns umfasst über 2.000 Fairtra­de-Towns in ins­ge­samt 36 Län­dern, dar­un­ter Groß­bri­tan­ni­en, Schwe­den, Bra­si­li­en und der Liba­non. Wei­ter Infor­ma­tio­nen zur Fairtra­de-Towns Kam­pa­gne fin­den Sie unter www​.fairtra​de​-towns​.de. Mehr Infor­ma­tio­nen zur Fairtra­de-Stadt Eber­mann­stadt fin­den Sie unter www​.eber​mann​stadt​.de