MdB Andre­as Schwarz: „Bund gibt 2,13 Mio. Euro für den Sport­park in Bamberg-Gaustadt“

Sportpark in Bamberg-Gaustadt. Foto: Stadt Bamberg
Sportpark in Bamberg-Gaustadt. Foto: Stadt Bamberg

Der Haus­halts­aus­schuss hat am Mitt­woch­nach­mit­tag in sei­ner Sit­zung die För­der­li­ste zum Pro­gramm „Sanie­rung kom­mu­na­ler Ein­rich­tun­gen in den Berei­chen Sport, Jugend und Kul­tur“ beschlos­sen. Mit dabei auch der Sport­park in Bam­berg-Gaustadt, des­sen Sanie­rung der Bund mit 2.130.000 Euro för­dert. Damit trägt der Bund 64 Pro­zent der geschätz­ten Gesamt­ko­sten von 3.340.000 Euro.

„Das sind tol­le Nach­rich­ten für Bam­berg und sei­nen Stadt­teil Gaustadt“, so der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Andre­as Schwarz, der die Mit­tei­lung direkt aus der Sit­zung des Haus­halts­aus­schus­ses bekannt­gab. „Ich freue mich sehr, dass ich mich erfolg­reich bei mei­nen Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen im Haus­halts­aus­schuss für die­se För­de­rung ein­set­zen konnte.“

Mit dem Kon­junk­tur­pa­ket von Olaf Scholz zur Bekämp­fung der Coro­na-Pan­de­mie und dem Haus­halt 2021 hat die Gro­ße Koali­ti­on ins­ge­samt 800 Mil­lio­nen Euro für das erfolg­rei­che För­der­pro­gramm „Sanie­rung kom­mu­na­ler Ein­rich­tun­gen in den Berei­chen Sport, Jugend und Kul­tur“ zur Ver­fü­gung gestellt.

Nach einer ersten Tran­che in Höhe von 200 Mil­lio­nen Euro im Sep­tem­ber 2020, mit der deutsch­land­weit 105 Pro­jek­te geför­dert wur­den, folg­te im März die­sen Jah­res eine wei­te­re Tran­che über 400 Mil­lio­nen Euro, die wei­te­ren 225 Pro­jek­ten zum Start­schuss verhalf.

„Mit der heu­ti­gen Ent­schei­dung des Haus­halts­aus­schus­ses wur­den nun in einer fina­len För­der­run­de 139 zusätz­li­che Sanie­rungs­maß­nah­men in ganz Deutsch­land beschlos­sen, die eine För­de­rung vom Bund erhal­ten kön­nen“, erläu­tert Schwarz. „Für Gaustadt bedeu­tet dies, dass der Bestand des belieb­ten Sport­zen­trums zur Aus­übung von Rasen­sport­ar­ten, Leicht­ath­le­tik und Hal­len­sport für die Zukunft gesi­chert ist. Mit den gesam­ten 3.340.000 Euro Inve­sti­ti­ons­sum­me sol­len zum einen das Umkleide‑, Sport­hal­len- und Funk­ti­ons­ge­bäu­de mit Tech­nik und Hei­zung her­ge­rich­tet wer­den. Dar­über hin­aus wer­den das Kas­sen­häus­chen, der Lager- und Wirt­schafts­trakt mit Sani­tär­an­la­gen und der Auf­ent­halts­raum wie­der instand gesetzt. Dazu kommt das Rasen­spiel­feld mit Asche­bahn an der Haupttribüne.“

„Eine tol­le Sache“, fin­det auch Bam­bergs Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke. „Erneut hat unser Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter Andre­as Schwarz sei­ne guten Ver­bin­dun­gen und sei­nen inten­si­ven Ein­fluss in Ber­lin genutzt, um die Sport­stadt Bam­berg zu stär­ken. Damit hat er die Tür geöff­net, um die wich­ti­ge Sport­an­la­ge in Gaustadt zu sanie­ren und zu moder­ni­sie­ren. Man sieht, was mög­lich ist, wenn alle an einem Strang ziehen“.

Dazu Andre­as Schwarz abschlie­ßend: „Kom­mu­na­le Sport­stät­ten, wie der Sport­park in Gaustadt, sind wert­vol­le Begeg­nungs­or­te, die gera­de in die­ser Zeit unse­re Unter­stüt­zung benö­ti­gen. Des­halb war es uns als Gro­ße Koali­ti­on und als SPD wich­tig, die Kom­mu­nen bei ihren Sanie­rungs­vor­ha­ben nicht allei­ne zu las­sen, gezielt und spür­bar in die sozia­le Infra­struk­tur zu inve­stie­ren, und damit den sozia­len Zusam­men­halt vor Ort zu stär­ken. Dass es nun mit dem Zuschuss geklappt hat, ist ein gutes Zei­chen für den Schul- und Ver­eins­sport und alle, die sich hier haupt- und ehren­amt­lich engagieren.“