Bas­ket­ball-Sport­fest mit Bro­se Bamberg

Kreisjugendpfleger Oliver Schulz-Mayr übergibt gemeinsam mit Landrat Johann Kalb Basketbälle an die Förderschulen. Den Auftakt machte die Giechburgschule in Scheßlitz: v. l. Bürgermeister Roland Kauper Schesslitz, Justin Schmidt (Schüler), Landrat Johann Kalb, Dimitrios Lazaridis (Schüler), Kreisjugendpfleger Oliver Schulz-Mayr, Tom Karch (Lehrer), Sebastian Böhnlein (Brose Bamberg)
Kreisjugendpfleger Oliver Schulz-Mayr übergibt gemeinsam mit Landrat Johann Kalb Basketbälle an die Förderschulen. Den Auftakt machte die Giechburgschule in Scheßlitz: v. l. Bürgermeister Roland Kauper Schesslitz, Justin Schmidt (Schüler), Landrat Johann Kalb, Dimitrios Lazaridis (Schüler), Kreisjugendpfleger Oliver Schulz-Mayr, Tom Karch (Lehrer), Sebastian Böhnlein (Brose Bamberg)

För­der­schu­len aus Stadt und Land­kreis Bam­berg freu­ten sich über ein ech­tes High­light in die­sem etwas ande­ren Schuljahr

Es gehört für die För­der­schu­len der Regi­on seit lan­gem zum festen Bestand­teil eines Schul­jah­res: das Bas­ket­ball-Sport­fest. Auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie konn­te es in die­sem Jahr aller­dings nicht in der gewohn­ten Form statt­fin­den. Ganz aus­fal­len las­sen war aber auch kei­ne Opti­on. Also ließ sich der Kreis­ju­gend­pfle­ger des Land­krei­ses Bam­berg, Oli­ver Schulz-Mayr, gemein­sam mit dem Team vom Bas­ket­ball­bun­des­li­gist Bro­se Bam­berg eine Alter­na­ti­ve ein­fal­len. Land­rat Johann Kalb: „Ich freue mich, dass es uns gelun­gen ist, das Bas­ket­ball-Sport­fest coro­na­kon­form statt­fin­den zu las­sen. Für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler ist es gera­de in die­sem tur­bu­len­ten Schul­all­tag ein ech­tes High­light. Ich bedan­ke mich daher ganz beson­ders bei dem Team von Bro­se Bam­berg, das heu­er zum 18. Mal in Fol­ge mit uns die­se tol­le Akti­on auf die Bei­ne stellt.“

Rund 150 Kin­der und Jugend­li­chen der För­der­schu­len aus Stadt und Land­kreis Bam­berg hat­ten in die­sem Jahr an drei Tagen die Gele­gen­heit, ihrer Lei­den­schaft nach­zu­ge­hen und den Stars von Bro­se Bam­berg so nah zu kom­men, wie es unter den gege­ben Bedin­gun­gen mög­lich ist. Neben der von-Ler­chen­feld Schu­le, der Mar­tin-Wie­send-Schu­le, der Bar­to­lo­meo-Garel­li-Schu­le, der Ber­told-Schar­fen­berg-Schu­le, der Giech­burg­schu­le Scheß­litz, der Don-Bos­co-Schu­le Stap­pen­bach und der Don-Bos­co-Schu­le Höchstadt nahm auch eine Klas­se der Grund­schu­le Ste­gau­rach teil. Seba­sti­an Böhn­lein, Lei­ter Schul‑, Brei­ten­sport & Sozia­les Bro­se Bam­berg: „Der För­der­schul­tag hat seit vie­len Jah­ren einen festen Platz im Jugend­pro­gramm von Bro­se Bam­berg. Für uns kam es nicht in Fra­ge, den För­der­schul­tag auf­grund von Coro­na ein­fach aus­fal­len zu las­sen. Daher haben wir mit der digi­ta­len Vari­an­te eine gelun­ge­ne Alter­na­ti­ve gefun­den. Trotz­dem freu­en wir uns natür­lich wie­der auf die Prä­senz-Ver­an­stal­tung im kom­men­den Jahr.“

Der erste Ter­min war eine Video-Trai­nings­ein­heit zwei­er Spie­ler von Bro­se Bam­berg, die die Schü­le­rin­nen und Schü­ler mit ihren Leh­rer­kräf­ten an den Schu­len absol­vie­ren konn­ten. Sie konn­ten sich die Vide­os so oft wie mög­lich anschau­en und so an ihrer Tech­nik feilen.

Der zwei­te Ein­satz war dann ein online „Meet-and-Greet“ mit Natio­nal­spie­ler Chri­sti­an Seng­fel­der, der eine Stun­de lang die zahl­rei­chen Fra­gen der Schü­le­rin­nen und Schü­ler beant­wor­te­te. Die Palet­te war breit: So wur­de nach sei­nem Geburts­tag und sei­ner Lei­den­schaft fürs Bas­ket­ball­spie­len gefragt. Die Kids woll­ten wis­sen, ob er auch ger­ne Fuß­ball spielt, und ob er ein Haus­tier besitzt. Zum Abschluss hat­te Seng­fel­der noch moti­vie­ren­de Wor­te für die Kin­der parat, um auf­zu­zei­gen, wie er es schafft, durch die­se sehr her­aus­for­dern­de Zeit zu kom­men: „Du musst an dich und dein Ziel glau­ben und immer dar­an arbei­ten, jeden Tag bes­ser zu werden!“

Als krö­nen­den Abschluss die­ses etwas ande­ren Sport­fe­stes durf­ten die Kin­der und Jugend­li­chen dann Bas­ket­bäl­le für ihre Schu­len in Emp­fang neh­men. Zusam­men mit dem Land­rats­amt Bam­berg, das das Bas­ket­ball-Sport­fest der För­der­schu­len eben­so wie der Lions-Club Bam­berg Resi­denz von Beginn an – und damit seit 18 Jah­ren – unter­stützt und mit­or­ga­ni­siert, stell­te Bro­se Bam­berg jeder der acht Schu­len ins­ge­samt 15 Bas­ket­bäl­le zur Verfügung.