Land­kreis Kulm­bach: Wei­ter immer diens­tags „Bei Anruf Kultur“

Für die Kul­tur­schaf­fen­den aus der Regi­on, die hin­ter der Akti­on “Fünf Minu­ten Kul­tur zum Zuhö­ren” ste­hen, war mit Inkraft­tre­ten der “Bun­des-Not­brem­se” klar, dass die Kul­turan­ru­fe für Mit­bür­ge­rin­nen und Mit­bür­ger auch im Mai auf jeden Fall wei­ter­lau­fen. Schon seit Ende Novem­ber freu­en sich vie­le Men­schen über die­se ganz direk­te Art und Wei­se, kul­tu­rel­le Licht­blicke am Tele­fon zu über­mit­teln. So heißt es also auch im Mai immer diens­tags “Bei Anruf Kultur”.

Sehr ger­ne genutzt wird die Mög­lich­keit, einen lie­ben Gruß an Freun­de und Bekann­te zu über­mit­teln, als ganz beson­de­re Bot­schaft der Freund­schaft und Zunei­gung – wert­voll ange­rei­chert mit “Fünf Minu­ten Kultur”.

Aber natür­lich auch für sich ganz per­sön­lich kann man einen Kul­turan­ruf “buchen”. Das bekann­te Ange­bot bleibt wei­ter­hin bestehen: Es wer­den Gedich­te vor­ge­le­sen, das gesang­li­che Reper­toire ist groß und reicht von volks­tüm­li­cher Musik über Rock/​Pop bis hin zu Musi­cal­stücken. Auch instru­men­tal kann man sich erfreu­en las­sen mit Bei­trä­gen am Pia­no, mit Akkor­de­on oder Gitar­re bis hin zu Quer­flö­te und Cel­lo. Außer­dem gibt es Thea­ter­sze­nen und Sket­che zum Mit­hö­ren, Mund­art­li­ches und Humor­vol­les sowie mit regio­na­lem Bezug “Geschich­ten von der Plas­sen­burg” und “Sagen aus dem Ober­land”. Auf eige­ne Text- oder Lied­wün­sche wird eben­so ger­ne eingegangen.

Wer ange­ru­fen wer­den möch­te, mel­det sich vor­ab beim Ehren­amts­bü­ro des Land­rats­am­tes Kulm­bach unter Tel. 09221/707–150 und gibt die gewünsch­te kul­tu­rel­le Rich­tung an. Auch eine Online-Anmel­dung ist unter www​.land​kreis​-kulm​bach​.de/​e​n​g​a​g​i​ert möglich.