90-Jäh­ri­ger in Prie­sen­dorf tot auf­ge­fun­den – Ermitt­ler gehen von Unfall­ge­sche­hen aus

Symbolbild Polizei

PRIE­SEN­DORF, LKR. BAM­BERG. Eine Spa­zier­gän­ge­rin war am Diens­tag­nach­mit­tag Mit­tei­le­rin eines tra­gi­schen Unfalls, bei dem ein Mann starb und eine Frau leich­te Ver­let­zun­gen erlitt. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen aufgenommen.

Am Diens­tag­nach­mit­tag war die Jugend­li­che mit ihrem Hund in der Nähe zur Stra­ße „Am Kulm“ unter­wegs, als sie eine 81-jäh­ri­ge Frau um Hil­fe bat, da ihr Lebens­ge­fähr­te einen Abhang hin­un­ter­ge­rutscht war und in einen Teich liegt. Die wenig spä­ter infor­mier­ten Ein­satz­kräf­te der ört­li­chen Feu­er­weh­ren, sowie zwei Ret­tungs­wa­gen­be­sat­zun­gen, zwei Not­ärz­te und Mit­glie­der der Was­ser­ret­tung eil­ten zur Unfallört­lich­keit. Den Ein­satz­kräf­ten gelang es, den Mann aus dem Teich zu ber­gen. Eine sofor­ti­ge Reani­ma­ti­on blieb erfolglos.

Sei­ne 81-jäh­ri­ge Lebens­ge­fähr­tin erlitt bei dem Ver­such, ihrem Mann zu hel­fen leich­te Ver­let­zun­gen und wur­de zur Behand­lung in ein Kran­ken­haus trans­por­tiert. Nähe­re Erkennt­nis­se zum Tod des Man­nes soll eine Obduk­ti­on bringen.