Bay­reuth Tigers ver­ab­schie­den Simon Karlsson

Symbolbild Eishockey

Karls­son nicht mehr im Kader der Tigers – Vie­len Dank, Simon!

Nach inten­si­ven und freund­schaft­li­chen Gesprä­chen ist man die­ser Tage zur Ent­schei­dung gelangt, getrenn­te Wege zu gehen. Durch die aktu­el­le Situa­ti­on und Kader­pla­nung der Bay­reuth Tigers, in wel­cher zwei neue Kon­tin­gent­stür­mer ver­pflich­tet wur­den, hat sich Simon letzt­lich dazu ent­schie­den – auch vor dem Hin­ter­grund, dass ver­schie­de­ne Anfra­gen für ihn vor­lie­gen – von sei­ner Aus­stiegs­klau­sel Gebrauch zu machen und sich sport­lich eine neue Hei­mat zu suchen.

Im Dezem­ber 2019 aus Poprad nach Bay­reuth gewech­selt, sta­bi­li­sier­te der schwe­di­sche Defen­der mit Gar­de­ma­ßen sofort die Defen­si­ve der Tigers und wur­de für eine wei­te­re Sai­son an Bay­reuth gebunden.

Nach die­ser, per­sön­lich für Simon sehr erfolg­rei­chen, Spiel­zeit einig­te man sich auf einen Kon­trakt über zwei Jah­re, der nun – nach Ablauf einer Sai­son – auf­ge­löst wurde.

Wir bedan­ken uns sehr herz­lich bei dem sym­pa­thi­schen Sports­mann, der ins­ge­samt in 110 Pflicht­spie­len das Tri­kot der Bay­reuth Tigers getra­gen hat und hier 73 Scor­er­punk­te (20 Tore) bei­getra­gen hat.

Simon fällt der Abschied nicht leicht, da er sich sehr wohl gefühlt hat in Bay­reuth und hier über die­sen Weg die Fans der Tigers herz­lich grüßt, sich ver­ab­schie­den möch­te und den immer zu ihm ste­hen­den Anhän­gern sowie dem Club alles Gute wünscht.

Auch die Bay­reuth Tigers bedan­ken sich sehr herz­lich bei Simon für die im Tri­kot der Tigers gezeig­ten Lei­stun­gen, für sei­ne stets freund­li­che und unkom­pli­zier­te Art auch außer­halb der Eis­flä­che und wün­schen ihm auf sei­nem wei­te­ren sport­li­chen, sowie pri­va­ten Lebens­weg alles erdenk­lich Gute.

Alex Vögel