Bam­ber­ger Land­rat Johann Kalb: „Wir inve­stie­ren trotz Coro­na 20 Mil­lio­nen Euro“

Land­rat: „Wir inve­stie­ren trotz Coro­na 20 Mil­lio­nen Euro“

Der Kreis­tag ver­ab­schie­de­te am Mon­tag in der Reg­nitz-Are­na den Kreishaushalt

„Wir wer­den auch in Zei­ten von Coro­na nicht bei den Inve­sti­tio­nen spa­ren: Mit 20 Mil­lio­nen Euro sind wir hier auch in die­sem Jahr auf einem sehr hohem Niveau.“ Das geht nach den Wor­ten von Land­rat Johann Kalb aus dem Kreis­haus­halt 2021 her­vor. Der Kreis­tag ver­ab­schie­de­te das Zah­len­werk am Mon­tag­nach­mit­tag in der Reg­nitz-Are­na in Hirschaid mit 35 zu 20 Stim­men. „Durch das gute Mit­ein­an­der der kom­mu­na­len Fami­lie kön­nen wir unse­ren Bür­gern eine hohe Lebens­qua­li­tät bie­ten“, so der Landrat.

Der Land­rat nann­te die Schwerpunkte:

  • Wir beken­nen uns mit wei­te­ren Mil­lio­nen­in­ve­sti­tio­nen in Schu­len zu unse­rer Ver­ant­wor­tung für die Bildung.
  • Wir inve­stie­ren in Infra­struk­tur, in den ÖPNV, in ein All­tags­rad­we­ge­netz und in Verkehrswege.
  • Wir inve­stie­ren in Kli­ma­schutz, ver­stär­ken unse­re schon umfas­sen­den Akti­vi­tä­ten durch einen zusätz­li­chen Kli­ma­schutz­ma­na­ger und einen eige­nen Geschäftsbereich.
  • Wir inve­stie­ren in die Kul­tur, zum Bei­spiel in ein euro­päi­sches Kul­tur­er­be, in die Kreis­musik­schu­le oder in die Inter­na­tio­na­le Woche.
  • Wir inve­stie­ren jähr­lich zusätz­li­che 1,5 Mil­lio­nen Euro in Gesund­heit und hier in eine Pfle­ge­schu­le und höhe­re Gehäl­ter für das Per­so­nal unse­rer GKG.

In Sum­me weist der Kreis­haus­halt Mehr­be­la­stun­gen von rund fünf Mil­lio­nen Euro aus, zwei Mil­lio­nen Euro aus der Umla­ge­kraft­s­en­kung, 1,5 Mil­lio­nen für die GKG und zwei Mil­lio­nen für den ÖPNV. Gedeckt wird die­se Mehr­be­la­stung soli­da­risch jeweils in Höhe von einem Drit­tel durch Ver­schul­dung, durch Ent­nah­me aus der Rück­la­ge und durch eine Anhe­bung der Kreis­um­la­ge um einen Punkt.