Bay­reuth Tigers wei­ter mit Petri Kuja­la an der Bande

Symbolbild Eishockey

Für die Bay­reuth Tigers lau­fen die Vor­be­rei­tun­gen auf die neue Spiel­zeit bereits auf vol­len Touren

Nach den ersten Ver­trags­ver­län­ge­run­gen mit Ivan Kolozva­ry und Dani Bin­dels geht die Pla­nung in gro­ßen Schrit­ten voran.

Ein Kern­punkt der Aus­rich­tung auf die Sai­son 2021/2022 war und ist dabei natür­lich auch die Posi­ti­on des Chef­trai­ners. Petri Kuja­la wird auch in der kom­men­den Run­de an der Ban­de der Bay­reuth Tigers ste­hen und die Geschicke des Teams lei­ten. „Wir haben in Petri einen her­vor­ra­gen­den Fach­mann gefun­den, der zum Stand­ort passt. Sei­ne ruhi­ge Art sowohl in der Ana­ly­se als auch in der täg­li­chen Arbeit ist die per­fek­te Basis für eine wei­te­re Zusam­men­ar­beit“, begrün­det Geschäfts­füh­rer Mat­thi­as Wen­del die Vertragsverlängerung.

Nach sei­ner Zeit in Ravens­burg und fünf Jah­ren in Bad Nau­heim zog es den fin­ni­schen Übungs­lei­ter zur Sai­son 2018/1019 an den Roten Main. Eine eigent­lich ange­dach­te „Eis­hockey-Pau­se“ kam damals nicht zustan­de, als das Ange­bot aus Bay­reuth ins Haus flat­ter­te. Nun geht es für den 50- Jäh­ri­gen in sei­ne vier­te Sai­son in der Wagnerstadt.

„Natür­lich bin ich mit der ver­gan­ge­nen Sai­son nicht zufrie­den, ent­spre­chend klar und deut­lich war auch die Ana­ly­se. Für einen Trai­ner ist es wich­tig, dass Ver­trau­en zu spü­ren und das ist bei Mat­thi­as Wen­del der Fall. Wir hat­ten ein kur­zes Gespräch und waren uns schnell einig über eine wei­te­re Zusam­men­ar­beit“, blickt Kuja­la auf die kur­zen Ver­hand­lun­gen zurück. „Wir haben die Sai­son, die unter schwie­ri­gen Bedin­gun­gen statt­fand, ein­ge­hend ana­ly­siert und wol­len gemein­sam eine sicht­ba­re sport­li­che Ver­bes­se­rung her­bei­füh­ren. Auch wenn beson­ders die letz­ten Wochen der Sai­son ent­täu­schend waren, wol­len wir Schritt für Schritt eine bes­se­re Rol­le in der Liga spie­len. Das ist auch mein Anspruch und ich wer­de die­ses Ziel mit aller Ener­gie ver­fol­gen“, gibt sich Kuja­la kämpferisch.

Bereits in den kom­men­den Tagen wer­den die Bay­reuth Tigers wei­te­ren Ein­blick in die Kader­pla­nun­gen geben, dabei wird auch der erste Neu­zu­gang für die kom­men­de Spiel­zeit vor­ge­stellt werden.

-kno