Land­kreis Bam­berg erhält knapp 260.000 Schnelltests

Landrat Johann Kalb und seine Stellvertreter Bruno Kellner und Johannes Maciejonczyk nehmen eine Viertelmillion Schnelltest von THW und Feuerwehr in Empfang. Foto: Pressestelle Landratsamt
Landrat Johann Kalb und seine Stellvertreter Bruno Kellner und Johannes Maciejonczyk nehmen eine Viertelmillion Schnelltest von THW und Feuerwehr in Empfang. Foto: Pressestelle Landratsamt

Imp­fun­gen und Testan­ge­bo­te beschrei­ben für Land­rat Johann Kalb den Weg aus der Pandemie

„Wir wis­sen, dass der Weg aus der Pan­de­mie über das Imp­fen und Testen führt. Des­halb müs­sen wir auch wei­ter­hin alle Anstren­gun­gen dar­auf rich­ten, hier gut auf­ge­stellt zu sein.“ Land­rat Johann Kalb ist des­halb sehr dank­bar, dass die Gemein­den im Kreis sehr schnell eine gute Schnell­test-Infra­struk­tur auf­ge­baut haben und die­se wei­ter ausbauen.

„Mit der jüng­sten Lie­fe­rung von mehr als einer Vier­tel­mil­li­on Schnell­test sind wir auch hier bestens auf­ge­stellt, um über­all dort, wo Tests nötig sind, Ange­bo­te machen zu kön­nen.“ Mit sei­nen Stell­ver­tre­tern Bru­no Kell­ner und Johan­nes Macie­jon­c­zyk nahm Land­rat Kalb die Lie­fe­rung der Schnell­test durch THW und Feu­er­wehr entgegen.

Bis zum Wochen­be­ginn sind in den Test­stel­len der Gemein­den knapp 11.000 Schnell­tests gemacht wor­den. Seit rund drei Wochen wur­de am Sonn­tag und Mitt­woch gete­stet. Das wird fort­ge­führt. Eine gan­ze Rei­he von Gemein­den wei­tet das Ange­bot nun auf wei­te­re Tage aus. In eini­gen Gemein­den kann man sich schon jetzt bezie­hungs­wei­se in naher Zukunft täg­lich testen las­sen. Auch Ärz­te und Apo­the­ken brin­gen sich in die­ses Netz­werk ein.

Einen Über­blick gibt es hier:
https://​bit​.ly/​3​m​O​b​pTy