Neue Coro­na-Schnell­test­sta­ti­on am Bay­reu­ther Hospitalstift

schnelltest-symbolbild

Neu­es Ange­bot geht am 15. April in Betrieb

Die Stadt Bay­reuth baut die Coro­na-Test­ka­pa­zi­tä­ten wei­ter aus, um dem ver­stärk­ten Zulauf an den Test­zen­tren gerecht zu wer­den. Neu hin­zu kommt ab Don­ners­tag, 15. April, eine POC-Abstrich­stel­le am Alten- und Pfle­ge­heim Hospi­tal­stift, List­stra­ße 21.

Die neue Test­sta­ti­on wur­de in den ver­gan­ge­nen Tagen mit Hil­fe des Stadt­bau­hofs, der Bun­des­wehr sowie Mit­ar­bei­tern der Füh­rungs­grup­pe Kata­stro­phen­schutz der Stadt Bay­reuth rea­li­siert. Die Zufahrt zur POC-Abstrich­stel­le erfolgt über die Nürn­ber­ger Straße.

Kurz­fri­stig wur­den zudem im Schnell­test­zen­trum in der Schloss­ga­le­rie, La-Spe­zia-Platz 1, drei wei­te­re Test­stra­ßen auf­ge­baut und die Öff­nungs­zei­ten erwei­tert. Damit ste­hen nun dop­pelt so vie­le Test­ka­pa­zi­tä­ten zur Ver­fü­gung. Das POC-Schnell­test­zen­trum ist mon­tags bis frei­tags von 8.30 bis 19.30 Uhr sowie sams­tags von 8.30 bis 14 Uhr geöffnet.

In der Stadt Bay­reuth ste­hen aktu­ell fol­gen­de Coro­na-Test­mög­lich­kei­ten für die Bevöl­ke­rung zur Verfügung:

  • POC-Abstrich­stel­le Hospitalstift
    Liszt­stra­ße 21
    Mo. – Fr.: 9.30 – 16.30 Uhr
    Kosten­frei, kei­ne Anmel­dung nötig.
  • POC-Schnell­test­zen­trum Schlossgalerie
    La-Spe­zia-Platz 1
    Mo. – Fr.: 8.30 – 19.30 Uhr; Sa.: 8.30 – 14 Uhr
    Kosten­frei, kei­ne Anmel­dung nötig.
  • PCR-Test­zen­trum Gemein­schafts­haus Aichig
    Kem­nather Straße
    Mo. – Fr.: 8 – 13 Uhr und 13.30 – 16.30 Uhr
    Kosten­frei, nur nach vor­he­ri­ger Anmel­dung unter Tele­fon 0921 / 25–2525 (Mo. – Fr. : 8.30 – 16 Uhr), testcenter.​corona@​stadt.​bayreuth.​de
  • Apo­the­ke im Rotmain-Center
    Hohen­zol­lern­ring 58
    Mo. – Fr.: 9 – 16 Uhr
  • Moh­ren-Apo­the­ke
    Maxi­mi­li­an­stra­ße 57
    Mo. – Do.: 10 – 13 Uhr; Fr.: 9 – 13 Uhr; Sa.: 10 – 12 Uhr
    mit Vor­anmel­dung (Tele­fon: 0921 / 65349)
  • Rat­haus-Apo­the­ke
    Luit­pold­platz 14
    Mo. – Fr.: 8.30 – 10.30 Uhr
    mit Vor­anmel­dung (Tele­fon: 0921 / 27476)
  • Pra­xis Dr. Pachmann
    Kur­pro­me­na­de 2
    über die Öff­nungs­zei­ten infor­miert die Home­page www​.labor​pach​mann​.de
  • DLRG Bay­reuth
    Am Brief­zen­trum 4
    Anmel­dung unter www​.bay​reuth​.dlrg​.de

Hin­wei­se für Kin­der und Jugendliche

Für die Test­sta­tio­nen gilt, dass dort Erwach­se­ne, Jugend­li­che und Kin­der ab vier Jah­ren gete­stet wer­den, die kei­ne Krank­heits­sym­pto­me auf­wei­sen. Men­schen mit Krank­heits­sym­pto­men wen­den sich bit­te an den Haus­arzt oder die Kas­sen­ärzt­li­che Ver­ei­ni­gung, Tele­fon 116 117. Kin­der unter vier Jah­ren müs­sen beim Kin­der­arzt gete­stet wer­den. Für die Testung von 4- bis 13-Jäh­ri­gen ist die Beglei­tung durch einen Erzie­hungs­be­rech­tig­ten erfor­der­lich, 14- bis 17-Jäh­ri­ge kön­nen alter­na­tiv auch eine Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung der Erzie­hungs­be­rech­tig­ten vorlegen.

Per­so­nal­aus­weis mitbringen

Für eine schrift­li­che Bestä­ti­gung des nega­ti­ven Test­ergeb­nis­ses, die den Besuch von Ein­zel­han­dels­ge­schäf­ten nach vor­he­ri­ger Ter­min­ver­ein­ba­rung ermög­licht, muss zum Test unbe­dingt ein Per­so­nal­aus­weis oder Rei­se­pass mit­ge­bracht wer­den. Ein Füh­rer­schein oder die Kran­ken­ver­si­cher­ten­kar­te sind kein Ersatz für ein sol­ches Ausweisdokument.

Das Netz an Schnell­test-Ein­rich­tun­gen im Stadt­ge­biet wird in den kom­men­den Tagen wei­ter aus­ge­baut. Auf der Home­page der Stadt unter www​.coro​na​vi​rus​.bay​reuth​.de steht eine Über­sicht der Test­sta­tio­nen zur Ver­fü­gung, die lau­fend aktua­li­siert wird. Die Stadt­ver­wal­tung weist in die­sem Zusam­men­hang noch­mals dar­auf hin, dass es mehr bedarf als all die städ­ti­schen Bemü­hun­gen um wirk­lich allen Bürger/​innen einen rei­bungs­lo­sen Besuch des Ein­zel­han­dels zu ermög­li­chen. Des­halb wer­den ins­be­son­de­re die Ein­zel­han­dels­be­trie­be mit hoher Besu­cher­fre­quenz gebe­ten, eige­ne Test­ka­pa­zi­tä­ten auf­zu­bau­en. Ohne ein Zusam­men­wir­ken aller betei­lig­ten Akteu­re ist eine aus­rei­chen­de Test­ka­pa­zi­tät nicht zu erreichen.