Impf­zen­trum in Ecken­tal eröff­net: Impf­start vor Ort hat begonnen

Der Landrat Alexander Tritthart (Mitte) und die Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle (l.) sowie das Team um den Eckentaler Arzt Dr. Stefan Plank (r.) sind begeistert, dass nun auch in Eckental geimpft wird.“ Foto: Adam/ME
Der Landrat Alexander Tritthart (Mitte) und die Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle (l.) sowie das Team um den Eckentaler Arzt Dr. Stefan Plank (r.) sind begeistert, dass nun auch in Eckental geimpft wird.“ Foto: Adam/ME

Impf­start in den Außen­stel­len im Land­kreis star­tet auch in Eckental

Kürz­lich star­te­ten am 6. April die Covid-19-Schutz­imp­fun­gen in den Außen­stel­len des Erlan­ger Impf­zen­trums auch in Ecken­tal. Die Markt­ge­mein­de Ecken­tal stellt die Georg-Hänf­ling-Hal­le im Orts­teil Eschen­au im Pfarr­gar­ten mit dem bar­rie­re­frei­en Ein­gang an der Hal­len-Rück­sei­te zur Verfügung.
In der ersten Woche sind jeweils zwei, künf­tig zunächst jeweils drei Impf­ta­ge in den neu errich­te­ten Zen­tren geplant, die zwi­schen 9:00 und 17:00 Uhr durch­ge­führt wer­den. Ver­ant­wort­lich für die Durch­füh­rung der Imp­fun­gen selbst ist auch in den Außen­stel­len die Not­fall­hil­fe des ASB Erlan­gen-Höchstadt in Zusam­men­ar­beit mit den ört­li­chen Haus­arzt­pra­xen. Bei zuneh­men­der Ver­füg­bar­keit der Vak­zi­ne kann in Ecken­tal bis zu sie­ben Tage in der Woche mit dem Team um den Ecken­ta­ler Arzt Dr. Ste­fan Plank und des ASB geimpft werden.

Bit­te beach­ten Sie: Ter­min­ver­ga­be wei­ter­hin über zen­tra­les System

Gemäß den Vor­ga­ben der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung wer­den die Außen­stel­len als „Filia­len“ des Haupt-Impf­zen­trums betrie­ben. Die Stadt Erlan­gen ist also auch für die Imp­fun­gen im Land­kreis ver­ant­wort­lich, belie­fert die Außen­stel­len mit Impf­stoff und betreut sie mit eige­nem Per­so­nal, unter­stützt auch hier durch das Kul­tur­zen­trum E‑Werk.

Hin­sicht­lich der Regi­strie­rung und Ter­min­ver­ga­be ändert sich für die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger nichts. Die Regi­strie­rung ist wei­ter­hin online unter www​.impf​zen​tren​.bay​ern oder tele­fo­nisch über die Hot­line des Impf­zen­trums unter 09131 86–6500 durch­zu­füh­ren. Außer­dem haben zahl­rei­che Gemein­den des Land­krei­ses eige­ne Hot­lines zur Unter­stüt­zung bei der Regi­strie­rung eingerichtet.

Für Ecken­tal hat das Rat­haus eine Hot­line instal­liert, die unter der Ruf­num­mer: 09126–903200 (mon­tags bis frei­tags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr) zu errei­chen ist.

Die Ein­la­dung zur Ter­min­ver­ein­ba­rung erfolgt dann gemäß der jewei­li­gen Prio­ri­sie­rung per SMS, E‑Mail oder Tele­fon. Auch in den Außen­stel­len wer­den kei­nes­falls Imp­fun­gen ohne vor­he­ri­ge Ter­min­ver­ein­ba­rung durch­ge­führt. Bereits bestehen­de Ter­mi­ne im Impf­zen­trum in der Erlan­ger Sedan­stra­ße soll­ten unbe­dingt ein­ge­hal­ten wer­den. Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, die in Erlan­gen ihre erste Imp­fung erhal­ten haben, wer­den auch zur Zweit­imp­fung in die Huge­not­ten­stadt eingeladen.

Aus­wahl des gewünsch­ten Impfzentrums

Bis­lang galt, dass es kei­ne freie Aus­wahl gibt, in wel­chem der Impf­zen­tren bzw. in wel­cher Außen­stel­le man geimpft wer­den möch­te. Die Zuord­nung erfolg­te nach Postleitzahlen.

Nun wur­de durch das Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­ri­um für Gesund­heit und Pfle­ge ange­kün­digt, dass mit der näch­sten Aktua­li­sie­rung des Regi­strie­rungs­por­tals doch die Mög­lich­keit bestehen wird, sich inner­halb des Ein­zugs­be­reichs des zustän­di­gen Impf­zen­trums den Ort der Imp­fung aus­zu­wäh­len. Das Update wird der­zeit umgesetzt.

Regi­strier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger wer­den dann bei der Ter­min­ver­ga­be die Mög­lich­keit haben, sich das Impf­zen­trum bzw. die Außen­stel­le ihrer Wahl aus­zu­su­chen. Vor­aus­set­zung ist, dass zu die­sem Zeit­punkt aus­rei­chend Impf­stoff zur Ver­fü­gung steht und damit Ter­mi­ne in der Außen­stel­le ange­bo­ten wer­den. Zur Ter­min­ver­ein­ba­rung ein­ge­la­de­ne Per­so­nen kön­nen indi­vi­du­ell ent­schei­den, ent­we­der auf einen Ter­min an ihrem Wunschort zu war­ten oder in eine ande­re Außen­stel­le oder in das Erlan­ger Zen­trum zu kom­men. Noch nicht regi­strier­te Per­so­nen soll­ten dies jetzt nach­ho­len, da das Impf­zen­trum Erlan­gen/Er­lan­gen-Höchstadt die Imp­fun­gen in der Prio­ri­täts­grup­pe 1 (höch­ste Prio­ri­tät) weit­ge­hend abge­schlos­sen hat und nun in der Grup­pe 2 (hohe Prio­ri­tät) impft. Dazu gehö­ren Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zwi­schen dem 70. und 80. Lebens­jahr sowie Per­so­nen mit Vor­er­kran­kun­gen und bestimm­te Berufs­grup­pen wie z. B. Erzie­he­rin­nen und Erzieher.

Ablauf der Imp­fung wie in Erlangen

Der Ablauf in den Außen­stel­len ist ana­log zum Besuch des Erlan­ger Impf­zen­trums geplant. Nach der Über­prü­fung des Ter­mins und dem kon­takt­lo­sen Fie­ber­mes­sen durch die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter eines Sicher­heits­un­ter­neh­mens erfolgt die Anmel­dung mit Abgleich der Daten und Prü­fung des Per­so­nal­aus­wei­ses und gege­be­nen­falls der Beschei­ni­gun­gen des Arbeit­ge­bers bzw. des Arz­tes. Anschlie­ßend fol­gen Infor­ma­tio­nen zur Imp­fung in Form eines Vide­os und es gibt die Gele­gen­heit, den anwe­sen­den Ärz­tin­nen und Ärz­te per­sön­li­che Fra­gen zu stel­len. Nach der Auf­klä­rung erfolgt die Imp­fung selbst in abge­schlos­se­nen Kabi­nen, gefolgt von einer zehn- bis 15-minü­ti­gen Beob­ach­tungs­zeit. An der Abmel­dung erhält man dann den Ein­trag in den Impf­pass bzw. eine sepa­ra­te Bestä­ti­gung sowie einen Impf­bo­gen, der zur Zweit­imp­fung mit­zu­brin­gen ist. Die Ver­ant­wort­li­chen bit­ten um pünkt­li­ches, aber auch nicht frü­he­res Erschei­nen, weil dies die streng getak­te­ten Abläu­fe durch­ein­an­der­brin­gen wür­de. Begleit­per­so­nen sind jeder­zeit willkommen.

Wei­te­re Informationen:

  1. Zu errei­chen ist das Impf­zen­trum Erlan­gen/Er­lan­gen-Höchstadt unter der Tele­fon­num­mer 09131 86–6500 von Mon­tag bis Frei­tag von 08:00 bis 18:00 Uhr. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es im Inter­net unter www​.erlan​gen​.de/​i​m​p​f​z​e​n​t​rum.
  2. Auf der www​.ecken​tal​.de fin­den Sie eine Bil­der­ga­le­rie, um sich im wahr­sten Wort­sin­ne ein Bild zu machen, wie es im Ecken­ta­ler Impf­zen­trum aussieht.