Absa­ge von „Klas­sik und Jazz am See“ 2021

Nach einem Jahr unfrei­wil­li­gen Pau­sie­rens wen­den wir uns heu­te ein wei­te­res Mal mit trau­ri­gen Neu­ig­kei­ten an Sie: Die See­kon­zer­te 2021 und damit auch „Klas­sik & Jazz am See“ kön­nen auf­grund der wei­ter­hin unab­seh­bar ver­lau­fen­den Pan­de­mie­ent­wick­lung und den damit ein­her­ge­hen­den Unwäg­bar­kei­ten lei­der nicht stattfinden.

In enger Abstim­mung mit unse­ren Künstler*innen, Spon­so­ren und Partner*innen haben wir bereits jetzt die­se Ent­schei­dung getrof­fen. Unse­re Hoff­nun­gen lie­gen nun auf Som­mer 2022. Wir sind zuver­sicht­lich, dass die „See­kon­zer­te“ dann wie­der ohne Ein­schrän­kun­gen und in gewohn­ter Qua­li­tät statt­fin­den kön­nen. Wir infor­mie­ren Sie, sobald das Pro­gramm und die Ter­mi­ne 2022 feststehen.

Dem Klas­sik­kul­tur e.V. ist die Ent­schei­dung nicht leicht­ge­fal­len und wir ver­ste­hen Ihre Ent­täu­schung! Immer­hin ist die Kon­zert­rei­he schon seit vie­len Jah­ren urei­ge­ner Bestand­teil des Erlan­ger Kul­tur-Som­mers und hat in der Zeit eine begei­ster­te Fan­ge­mein­de hin­ter sich versammelt.

Des­halb freu­en wir uns um so mehr, Ihnen und unse­ren Kun­den einen klei­nen Ersatz für die Kon­zer­te anbie­ten zu können:

„Jazz am See“ wird zu „Jazz am Fluss“

„Jazz am See“ zieht am 25. Juli 2021 vom Dech­sen­dor­fer Wei­her strom­auf­wärts in den Wie­sen­grund und wird die­ses Jahr zu „Jazz am Fluss“. Die hoch­ka­rä­ti­ge Beset­zung ver­spricht ein exklu­si­ves Kon­zert in bei­na­he pri­va­tem Rah­men auf der Kul­tur­insel Wöhr­müh­le. Die­se außer­ge­wöhn­li­che Situa­ti­on ermög­licht es uns, Ihnen Jazz­stars in klei­ner, inti­mer Atmo­sphä­re prä­sen­tie­ren zu dür­fen: Till Brön­ner, Rebek­ka Bak­ken, Max Mutz­ke und Tor­sten Goods & Friends. „Mög­lich wird dies, weil wir uns auf­grund des gün­stig gele­ge­nen Ter­mins an eine Kon­zert­rei­he des Kul­tur­zen­trum E‑Werk „dran­hän­gen“ kön­nen und somit auf eine bestehen­de Kon­zert­In­fra­struk­tur auf der Kul­tur­insel Wöhr­müh­le zurück­grei­fen kön­nen,“ so Frank Hof­mann, 1. Vor­sit­zen­der der Klas­sik­kul­tur e.V.

Für die Kul­tur­insel Wöhr­müh­le wur­de bereits im letz­ten Jahr ein umfas­sen­des Hygie­nekon­zept ent­wickelt, das sich beim Mini Popup Open Air 2020 des Kul­tur­zen­trum E‑Werks als prak­ti­ka­bel und effi­zi­ent erwie­sen hat. Bereits am Ein­gang wur­den die Schlan­ge der Konzertbesucher*innen ent­zerrt, indem zwei von­ein­an­der abge­trenn­te Ein­gangs­schleu­sen mit Betreuer*innen für sie bereit­stan­den. 2021 haben wir die der­zeit gel­ten­den Abstands­re­ge­lun­gen bereits in unse­rem Bestuh­lungs­plan in Form von 2er-Sitz­blöcken umge­setzt. So ist rund um die Plät­ze der Besu­cher für den rich­ti­gen Abstand zu den Sitz­nach­barn gesorgt.

Der Vor­ver­kauf für „Jazz am Fluss“ star­tet sofort mit einer erst­mal limi­tier­ten Anzahl an Plät­zen. Tickets für „Jazz am Fluss“ kön­nen online, tele­fo­nisch oder an einer der zahl­rei­chen Vor­ver­kaufs­stel­len erwor­ben werden.

Lei­der ist es uns nicht mög­lich unse­ren Kun­den einen direk­ten Ticket­um­tausch von „Jazz am See“ in „Jazz am Fluss“ Tickets anzu­bie­ten. Dies liegt zum einen dar­an, dass der Coro­na-Bestuh­lungs­plan auf der Kul­tur­insel Wöhr­müh­le anders auf­ge­baut ist, als der am See. Zudem haben wir die Ticket­prei­se am neu­en Stand­ort pro Kate­go­rie um 20 Euro redu­ziert. Wir bit­ten daher alle Inter­es­sier­ten sich neue Tickets für Jazz am Fluss zu buchen.

Die bereits gekauf­ten Kar­ten für Jazz am See wer­den Ihnen zurück­er­stat­tet, sie­he „Ticket-Rück­erstat­tung“.

Klas­sik am See

„Klas­sik am See“ muss zu unse­rem Bedau­ern 2021 ersatz­los abge­sagt wer­den. „Nach reif­li­cher Über­le­gung und in Rück­spra­che mit unse­rer Regis­seu­rin Ljub­ka Bia­gio­ni zu Gut­ten­berg kann ein klei­ne­rer Rah­men dem urspüng­lich geplan­ten Kon­zept einer halb-sze­ni­schen Opern­auf­füh­rung von Mozarts „Die Zau­ber­flö­te“ nicht gerecht wer­den“, so Ronald Scheu­er, künst­le­ri­scher Vor­stand der Klas­sik­kul­tur e.V.

Live am See

Eben­falls von der Festi­val­ab­sa­ge betrof­fen ist das „Live-am-See“-Konzert mit Man­fred Mann’s Earth Band, Fish und John Lees‘ Bar­clay James Har­vest der Agen­tur Moti­on aus Bay­reuth am 24. Juli 2021. Auch hier kön­nen Ticket­in­ha­ber über die Vor­ver­kaufs­stel­le, an der sie gekauft wur­den, eine Rück­erstat­tung bean­tra­gen. Zumin­dest die Fans von Bar­clay James Har­vest dür­fen sich aber auf einen Ersatz­ter­min freu­en: Die Band um Front­mann John Lee wird am Frei­tag, den 20. Mai 2022 im Sere­na­den­hof Nürn­berg zu sehen sein – Tickets für das Kon­zert sind ab sofort an allen bekann­ten VVK-Stel­len erhält­lich. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten die Besu­cher von „Live am See“ unter fol­gen­der Inter­net­adres­se: http://​live​-am​-see​.de.

Ticket-Rück­erstat­tung „Klas­sik & Jazz am See“

Die Tickets wer­den unse­ren Kun­den an der Vor­ver­kaufs­stel­le, an der sie die Tickets erwor­ben haben, in vol­lem Umfang zurück­er­stat­tet. Soll­ten die Tickets online, z.B. über unse­re Web­sites gekauft wor­den sein, erhal­ten unse­re Kun­den von unse­rem Ticke­ting­part­ner „Reser­vix“ eine Nach­richt per E‑Mail. Die Rück­erstat­tung erfolgt auto­ma­tisch. Dies gilt für alle Tickets, die für die „See­kon­zer­te 2020“ und die „See­kon­zer­te 2021“ erwor­ben wur­den. Selbst­ver­ständ­lich wer­den auch alle Tickets für den am 27.07.2021 geplan­ten Zusatz­ter­min für „Klas­sik am See“ zurück­er­stat­tet. Bei Fra­gen errei­chen Sie „Reser­vix“ unter 01806 700 733.

Bit­te geben Sie unse­rem Ticke­ting­part­ner „Reser­vix“ etwas Zeit für die Rück­erstat­tung. Nach wie vor wer­den täg­lich hun­der­te Ver­an­stal­tun­gen in Deutsch­land abge­sagt und müs­sen rück­ab­ge­wickelt wer­den. Dies kostet Zeit, wir bit­ten um etwas Geduld!

Tickets spen­den und Kul­tur retten

Nach der Absa­ge der „See­kon­zer­te 2020“ haben uns zahl­rei­che Anru­fe und E‑Mails von Gästen und Stamm­kun­den erreicht, die frag­ten, wie man uns in die­ser Situa­ti­on hel­fen könnte.

Wie beschrie­ben, freu­en wir uns, wenn unse­re Kun­den uns treu blei­ben und gemein­sam mit uns den Abend auf der Wöhr­müh­le genie­ßen und 2022 wie­der bei den See­kon­zer­ten am Dech­sen­dor­fer Wei­her dabei sind.

Zudem gibt es auch die Mög­lich­keit, ein­zel­ne Tickets oder Ihre gan­ze Bestel­lung zu spenden.

Dazu hat unser Ticket­an­bie­ter Reser­vix eine ein­fa­che Online-Lösung bereitgestellt:
https://​ticket​ma​ga​zin​.reser​vix​.de/​s​c​h​e​n​k​-​d​e​i​n​-​t​i​c​k​et/

Über die­sen Link kön­nen unse­re Kun­den ihre Tickets erfas­sen und spenden.

Wir bedan­ken uns für die fort­wäh­ren­de Unter­stüt­zung durch unse­re treu­en Spon­so­ren sowie bei der Kul­tur­för­de­rung der Stadt Erlan­gen, die uns seit Beginn der Pan­de­mie treu zur Sei­te ste­hen und uns wei­ter­hin unterstützten.

Wir dan­ken für Ihre Unter­stüt­zung und ver­blei­ben mit der Hoff­nung, dass wir uns spä­te­stens im Jahr 2022 am Dech­sen­dor­fer Wei­her wiedersehen!

Ihre Klas­sik­kul­tur e.V.