#forch­heim­wunsch: die schön­sten Bil­der aus forch­heim für das her­zens­wunsch­mo­bil des brk

Forch­heimshots star­tet Foto-Chal­len­ge mit der brk Bereit­schaft forchheim

Mit ihrer Projektidee eines Herzenswunschmobil stößt Martina Bergmann vom BRK bei Matthias Hösch auf offene Ohren / Foto: Sabrina Friedrich

Mit ihrer Pro­jekt­idee eines Her­zens­wunsch­mo­bil stößt Mar­ti­na Berg­mann vom BRK bei Mat­thi­as Hösch auf offe­ne Ohren / Foto: Sabri­na Friedrich

Ande­ren zu hel­fen, ist für Mar­ti­na Berg­mann Ehren­sa­che: Die Forch­hei­me­rin ist seit mehr
als 10 Jah­ren ehren­amt­lich für das Baye­ri­sche Rote Kreuz tätig. Sie ist hier für den BRK
Fach­dienst Betreu­ung zustän­dig und küm­mert sich um die Öffent­lich­keits­ar­beit der
Bereit­schaft Forchheim.

Jetzt ist es aus­nahms­wei­se mal Mar­ti­na, die Hil­fe braucht:

Das BRK möch­te ger­ne ein Her­zens­wunsch­mo­bil für den Bezirk Ober- und Mit­tel­fran­ken bean­tra­gen. Das ist ein spe­zi­ell aus­ge­stat­te­ter Kran­ken­wa­gen, der schwer­kran­ken Kin­dern einen beson­de­ren (letz­ten) Wunsch erfüllt. Das Her­zens­wunsch­mo­bil bringt sie sicher und bestens ver­sorgt ans Ziel, ob in die Ber­ge oder an die Nordsee.

Dafür brau­chen Mar­ti­na Berg­mann und das BRK die Unter­stüt­zung der Forch­hei­mer Foto­fans: „Der Fahr­zeug­him­mel die­ses Her­zens­wunsch­mo­bils soll mit Fotos aus Stadt und Land­kreis Forch­heim bedruckt wer­den, sodass die Kin­der tol­le Moti­ve sehen, wenn sie unter­wegs sind. Die mei­sten müs­sen ja auf der Tra­ge lie­gen“, erklärt sie.

Ein kla­rer Fall für Mat­thi­as Hösch, Initia­tor der Insta­gram-Aus­stel­lung #forch­heimshots und selbst ehren­amt­lich für die Forch­hei­mer Bereit­schaft tätig: „Wir haben unse­re Com­mu­ni­ty ani­miert, ihre Fotos nicht nur mit dem Hash­tag #forchheimshots21 zu posten, son­dern auch mit #forch­heim­wunsch, um die BRK Akti­on zu unterstützen.“

Akti­on #forch­heim­wunsch läuft bis zum 15. April

Bis zum 15. April kann jeder sei­ne Fotos auf Insta­gram unter dem besag­ten Hash­tag posten. Danach wer­den die Fotos aus­ge­wählt und die ent­spre­chen­den Fotograf:innen per­sön­lich infor­miert. „Mir ist es eine ech­te Her­zens­an­ge­le­gen­heit, die­ses tol­le Pro­jekt zu unter­stüt­zen und ich bin über­wäl­tigt, wie enga­giert sich die #forch­heimshots Com­mu­ni­ty betei­ligt. Ein­fach toll!“, sagt Hösch. Bis­lang sind mehr als 450 Bei­trä­ge (Stand: 6. April 2021) mit dem Hash­tag #forch­heim­wunsch auf Insta­gram gepo­stet worden.