Neue mobi­le Schnell­test­strecke in Wun­sie­del, Markt­red­witz, Tröstau, Arzberg und Höch­städt i. Fichtelgebirge

schnelltest-symbolbild

Anti­gen-Schnell­tests waren bis­her in den loka­len Test­zen­tren in Schirn­ding, Selb und Markt­leu­then, bei vie­len Ärz­ten und Apo­the­ken und bei der DLRG Wei­ßen­stadt sowie der DLRG Markt­red­witz im Cine­pla­net möglich.

Ab dem 06.04.2021 kön­nen sich Bürger*Innen nun auch in Wun­sie­del, Markt­red­witz, Tröstau, Arzberg und Höch­städt i. Fich­tel­ge­bir­ge auf das Coro­na-Virus testen las­sen. Die Testun­gen führt die Fir­ma 21Dx GmbH durch, die auch schon die Test­zen­tren in Selb und Schirn­ding betreibt.

Los geht es am Diens­tag um 8.00 Uhr in Wun­sie­del. Regel­mä­ßig ist dann fol­gen­der Test­plan vorgesehen:

Mon­tag:

  • 08:00 bis 11:00 Uhr – Markt­red­witz, Fit­ness­stu­dio Posi­tiv, Gün­thers­wei­her­weg 1
  • 13:00 bis 16:00 Uhr – Arzberg, Berg­bräu, Hum­boldt­stra­ße 4

Diens­tag:

  • 08:00 bis 11:00 Uhr – Wun­sie­del, Haus der Ener­gie­zu­kunft, Rot-Kreuz-Stra­ße 1
  • 13:00 bis 16:00 Uhr – Markt­red­witz, Fitnt­ess­stu­dio Posi­tiv Gün­thers­wei­her­weg 1

Mitt­woch:

  • 08:00 bis 11:00 Uhr – Alte Apo­the­ke, Tröstau, Am Bahn­hof 1
  • 13:00 bis 16:00 Uhr – Höch­städt i. Fich­tel­ge­bir­ge., Neu­es Rat­haus, Von-Wal­den­fels-Platz 2

Don­ners­tag:

  • 08:00 bis 11:00 Uhr – Markt­red­witz, Fit­ness­stu­dio Posi­tiv Gün­thers­wei­her­weg 1
  • 13:00 bis 16:00 Uhr – Wun­sie­del, Haus der Ener­gie­zu­kunft, Rot-Kreuz-Stra­ße 1

Frei­tag:

  • 08:00 bis 11:00 Uhr – Arzberg, Berg­bräu, Hum­boldt­stra­ße 4
  • 13:00 bis 16:00 Uhr – Markt­red­witz, Fit­ness­stu­dio Posi­tiv Gün­thers­wei­her­weg 1

Sams­tag:

  • 08:00 bis 11:00 Uhr – Wun­sie­del, Haus der Ener­gie­zu­kunft, Rot-Kreuz-Stra­ße 1
  • 13:00 bis 16:00 Uhr – Alte Apo­the­ke, Tröstau, Am Bahn­hof 1

Alle die­je­ni­gen, die die neu­en Schnell­test­mög­lich­kei­ten nut­zen wol­len, soll­ten sich – wenn mög­lich – vor­her unter fol­gen­dem Link regi­strie­ren: https://​21dx​.medi​cus​.ai/#/ . Bei Bedarf hilft das Team auch vor Ort ger­ne dabei. Die Test­ergeb­nis­se wer­den elek­tro­nisch über­mit­telt. Auch wenn kein Smart­pho­ne bzw. Inter­net­zu­gang zur Ver­fü­gung steht, kann der Test vor Ort durch­ge­führt werden.

Land­rat Peter Berek freut sich über die neue Schnell­test­strecke: „Ein gro­ßes Dan­ke­schön gebührt hier den betei­lig­ten Kom­mu­nen, die sofort Ihre Unter­stüt­zung signa­li­siert und geeig­ne­te Räum­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung gestellt haben. Mit unse­rer gemein­sa­men Initia­ti­ve kom­men die Tests noch näher zu unse­ren Bür­gern und Bür­ge­rin­nen. Sicher wird das hel­fen Infek­tio­nen früh­zei­tig zu ent­decken und eine Ver­brei­tung des Virus zu vermeiden.“