April, April: Heu­te öff­nen in Bam­berg die Frei­bä­der – aber nur für Hunde

Hundebaden im Bamberger Stadionbad
Hundebaden im Bamberger Stadionbad

Nicht für die Katz.…, son­dern für den Hund.…

In die­sem Jahr öff­net Bam­berg als erste Stadt in Deutsch­land am heu­ti­gen Don­ners­tag ihre Frei­bä­der – aller­dings nur für Hun­de: Weil der Betrieb von Sport­stät­ten wäh­rend der Pan­de­mie nach wie vor ver­bo­ten ist, rüsten die Stadt­wer­ke Bam­berg kur­zer­hand das Sta­di­on­bad und das Frei­bad in Gaustadt zum Hun­de­pool um. Bei­de Frei­bä­der sind bis auf Wei­te­res täg­lich von 12 bis 18 Uhr für die schwim­men­den Vier­bei­ner geöff­net, für das Oster­wo­chen­en­de ist Deutsch­lands erstes Hun­de-Wett­rut­schen geplant.

Tra­di­tio­nell gibt’s im Bam­ber­ger Sta­di­on­bad eigent­lich erst zum Ende der Frei­bad­sai­son im Sep­tem­ber einen Hun­de­ba­de­tag. Jahr für Jahr lockt die spek­ta­ku­lä­re Ver­an­stal­tung meh­re­re hun­dert Vier­bei­ner zum Schwim­men. „Bam­berg ist halt eine Stadt mit gro­ßer Schwimm­tra­di­ti­on“, sagt Elke Neu­ner selbst­be­wusst, die bei den Stadt­wer­ken Bam­berg als Betriebs­lei­te­rin für die Bäder ver­ant­wort­lich ist: „Nach wie vor ist unklar, wann und wie wir Frei­bä­der für Men­schen öff­nen dür­fen. Des­halb schlie­ßen wir jetzt zumin­dest für die Hun­de auf“. Der Ein­tritt kostet pro Vier­bei­ner 2,50 Euro, Frau­chen und Herr­chen dür­fen den Hund kosten­los beglei­ten, aber nicht in die Becken. Für sie gel­ten wäh­rend des gesam­ten Auf­ent­halts in den Frei­bä­dern Hygie­ne­vor­schrif­ten wie die Pflicht zum Tra­gen einer FFP2-Mas­ke. Zudem müs­sen sich alle zwei­bei­ni­gen Freun­de am Ein­gang regi­strie­ren las­sen. Für die Hun­de gilt eine Impf­pflicht gegen Tollwut.

Hun­de­ba­de­tag mit Wettrutsch-Contest

Am Oster­sonn­tag fin­det im Sta­di­on­bad Deutsch­lands erstes Hun­de-Wett­rut­schen statt. Wer teil­neh­men will, kann mit sei­nem Hund ein­fach vor­bei­kom­men. Gestar­tet wird in drei Gewichts­klas­sen, den Gewin­nern win­ken Prei­se von der Metz­ge­rei Liebold.

Das Hun­de­ba­den läuft so lan­ge, bis die Frei­bä­der regu­lär öff­net dür­fen. Bevor die ersten regu­lä­ren Schwim­mer ins Frei­bad dür­fen, wird das Was­ser abge­las­sen. Die Becken und die Anla­gen wer­den gründ­lich gereinigt.