Was­ser­wacht Wai­schen­feld hielt Mit­glie­der­ver­samm­lung in der Sport- und Bürgerhalle

Unter Ein­hal­tung der aktu­el­len Sicher­heits­vor­schrif­ten mit Abstand und dem Tra­gen einer FFP‑2 Mas­ke hielt die Was­ser­wacht Wai­schen­feld in der Sport und Bür­ger­hal­le ihre dies­jäh­ri­ge Haupt­ver­samm­lung mit Neu­wah­len der Vor­stand­schaft ab. Gekom­men waren 23 wahl­be­rech­tig­te Mitglieder.

Vor­sit­zen­der Alfons Rich­ter konn­te dazu auch Bür­ger­mei­ster Tho­mas Thiem (CSU), den Vor­sit­zen­den der Was­ser­wacht-Abtei­lung des Kre­ris­ver­bands Bay­reuth des Baye­ri­schen Roten Kreu­zes Hans Sei­bel, Ehren­vor­sit­zen­den Hel­mut Wun­der und Was­ser­wacht-Arzt Ger­hard Peß­ler begrü­ßen. Wäh­rend sei­nes Jah­res­rück­blicks auf das wegen Coro­na nicht ein­fa­che Jahr 2020 bedank­te sich Rich­ter bei den Was­ser­wacht­mit­glie­dern für die gelei­ste­te Auf­sicht im Wai­schen­fel­der Frei­bad, die gera­de in der Coro­na Zeit gro­ße Auf­merk­sam­keit ver­lang­te. Leich­te­re Ver­let­zun­gen der Bade­gä­ste konn­ten alle an Ort und Stel­le und zur Zufrie­den­heit der Ver­un­glück­ten behan­delt wer­den. Grö­ße­re Zwi­schen­fäl­le gab es nicht. Unter der Wahl­lei­tung von Hans Sei­bel wur­den die bei­den Vor­sit­zen­den Alfons Rich­ter und Bru­no Kel­ler als des­sen Stell­ver­tre­ter in ihren Ämtern bestä­tigt. Neue tech­ni­sche Lei­te­rin ist Pau­la Neu­ner die den lang­jäh­ri­gen tech­ni­schen Lei­ter Johan­nes Steng­lein ablöst. Zur stell­ver­tre­ten­den tech­ni­schen Lei­te­rin wur­de die frü­he­re Vor­sit­zen­de Anja Teu­fel gewählt. Jugend­lei­te­rin bleibt Fran­zis­ka Rich­ter und Anja Jöb­stel wur­de neu als ihre Stell­ver­tre­te­rin gewählt. Nach der Aus­spra­che und der Neu­wahl der Vor­stand­schaft lob­te Hans Sei­bel die gelei­ste­te Arbeit der Wai­schen­fel­der Was­ser­wacht­ler und beton­te das ihre Hil­fe auch in der Was­ser­wacht­ab­tei­lung des Roten Kreu­zes wich­tig und unver­zicht­bar sei, beson­ders auch bei den Ein­sät­zen am Fich­tel­see im Fich­tel­ge­bir­ge. Bür­ger­mei­ster Tho­mas Thiem sprach den Dank für die Zusam­men­ar­beit der gelei­ste­ten Dien­ste im Schwimm­bad aus und dank­te vor allem Bade­mei­ster Ste­phan Pol­ster für sei­ne her­vor­ra­gen­de Arbeit. Was­ser­wacht­arzt Ger­hard Peß­ler, der die Tätig­keit seit Jahr­zehn­ten aus­übt, blick­te auf die Aus­bil­dungs­kur­se zurück. Laut Peß­ler sei eine gute Aus­bil­dung beson­ders in Erster Hil­fe äußerst wich­tig und unverzichtbar.

Ehren­vor­sit­zen­der erin­nert an die Anfangsjahre

Ehren­vor­sit­zen­der Hel­mut Wun­der, der 1964 Mit­be­grün­der der Was­ser­wacht Wai­schen­feld war blick­te auf die Anfangs­jah­re zurück, in denen die Was­ser­wacht bereits an der Wie­sent mit ein­ge­setzt wur­de und die Grün­dun­gen der Was­ser­wacht Eber­mann­stadt und Hollfeld von Wai­schen­feld aus aus­ge­führt wur­den. Wun­der freu­te sich, dass die Was­ser­wacht Wai­schen­feld so einen her­vor­ra­gen­den Ruf als Ver­ein in der Öffent­lich­keit habe. Der wie­der­ge­wähl­te Vor­sit­zen­de Alfons Rich­ter freu­te sich, dass das städ­ti­sche Frei­bad trotz Coro­na im letz­ten Jahr einen gro­ßen Zulauf ver­zeich­nen konn­te. Mit den Wor­ten: „Auf ein neu­es und gutes Jahr in unse­rem Schwimm­bad Wai­schen­feld“, schloss Rich­ter die Ver­samm­lung. Die Mit­glie­der­ver­samm­lung war zuvor beim Land­rats­amt Bay­reuth ange­mel­det und mit ent­spre­chen­dem Hygie­nekon­zept geneh­migt worden.