Senorin­nen der Tages­pfle­ge in Göß­wein­stein packen Star­ter­pa­ke­te für den Wally-Maus-Weg

Gerda Schmid, Renate Lange, Lilo Grunow und Margareta Maderer (v.l.) sind begeistert bei der Sache als sie die Starterpakete für die Kinder packen. In der Mitte (stehend) Pflegedienstleiterin Heike Schubert. Foto: Thomas Weichert
Gerda Schmid, Renate Lange, Lilo Grunow und Margareta Maderer (v.l.) sind begeistert bei der Sache als sie die Starterpakete für die Kinder packen. In der Mitte (stehend) Pflegedienstleiterin Heike Schubert. Foto: Thomas Weichert

Am 3. Mai 2018 wur­de der so genann­te Wal­ly-Maus-Weg für Fami­li­en mit Kin­dern eröff­net der als Wan­der­weg mit Mit­mach­sta­tio­nen rund um Göß­wein­stein führt. Die­ser seit­her beson­ders bei Kin­dern belieb­te Wan­der­weg ist auch heu­er wäh­rend der Coro­na-Ein­schrän­kun­gen begeh­bar. Dar­auf weist die Tou­rist-Info Göß­wein­stein hin. Um den Weg bege­hen zu kön­nen ist ein Star­ter­pa­ket sinn­voll das es ab sofort wie­der bei der Tou­rist-Info und im Wall­faht­smu­se­um gibt.

Etwa 6000 sol­cher Star­ter­pa­ke­te wer­den jäh­lich benö­tigt die aber auch jemand ein­packen muss. Und dies ist sehr zeit­auf­wän­dig und von den Mit­ar­bei­te­rin­nen des Tou­ris­mus­bü­ros kaum zu schaf­fen. Bei der Vor­be­rei­tung für die Fach­ta­gung „Kir­che und Tou­ris­mus“ erstell­te die neue Göß­wein­stei­ner Tou­ris­mus­chefin Moni­ka Merz zusam­men mit Ger­trud Wies­hei­er eine Power­point-Prä­sen­ta­ti­on mit Video­se­quen­zen. Dabei kam ihr der Gedan­ke, dass es momen­tan im BRK-Senio­ren­heim, bedingt durch Con­ro­na, bestimmt vie­le Men­schen gibt, die sich ein­sam und nutz­los füh­len. Kur­zer­hand nahm sie des­halb Kon­takt mit der Lei­te­rin der Tages­pfle­ge, Hei­ke Schu­bert auf die total begei­stert von ihrer Idee war, das ihre Schütz­lin­ge die Star­ter­pa­ke­te für die Kin­der packen könnten.

„Es ist ein schö­nes Gefühl die Gemein­de zu unter­stüt­zen und ein Teil davon zu sein“, sagt Schu­bert beim Pres­se­ter­min wäh­rend sich die vier Damen der Tages­pfle­ge Ger­da Schmid, Rena­te Lan­ge, Lilo Gru­now und Mar­ga­re­ta Made­rer freu­en als sie die Tüten für die Kin­der befül­len. „Die Senio­ren sind mit gro­ßer Begei­ste­rung und Ehr­geiz dabei und freu­en sich, etwas Sinn­vol­les machen zu kön­nen“, sagt Schu­bert. Denn Ziel der Ein­rich­tung der Tages­pfle­ge, die aktu­ell 19 Senio­rin­nen und Senio­ren regel­mä­ßig besu­chen, sei die Erhal­tung und För­de­rung von prak­ti­schen, sozia­len, moto­ri­schen und kogni­ti­ven Fähig­kei­ten. „Immer wenn ich hier bin geht es mir gut“, sagt Lilo Gru­now aus Hüh­ner­loh, die frü­her als Wall­fahrts­fuß­pfle­ge­rin in Göß­wein­stein sehr bekannt war. Die Tages­pfle­ge im BRK-Senio­ren­zen­trum Göß­wein­stein hat immer von Mon­tag bis Frei­tag von 8.30 Uhr bis 17.30 Uhr geöff­net und neben einem Fahr­dienst für die Tages­pfle­ge­gä­ste ach­tet man auch auf eine aus­ge­wo­ge­ne, fri­sche und regio­na­le Ernährung.

Das Star­ter­pa­ket für die Kin­der beinhal­tet eine Papier­tü­te, in der eine Ker­ze, ein Stück Stoff mit Bin­de­schnur, ein Set mit Bunt­stif­ten, die Bro­schü­re mit Wan­der­weg und Beschrei­bung der ein­zel­nen Sta­tio­nen, und ein Blatt Papier ist. Außer­dem gehört ein Stock dazu. So ist zum Bei­spiel an der ersten Sta­ti­on aus dem Stoff mit Bin­de­schnur und Stock das Wan­der-Bün­del zu schnü­ren. An der letz­ten Sta­ti­on wird dann die Ker­ze ange­zün­det. Wenn die Fami­li­en den Weg gegan­gen sind, kön­nen sie die Papier­tü­te ganz nor­mal ent­sor­gen. Da alle Gegen­stän­de sozu­sa­gen „Ein­weg“ sind, muss da auch nichts des­in­fi­ziert wer­den. Aller­dings soll­ten die Fami­li­en auf­grund der Coro­na-Lage auf dem Wan­der­weg auch den Min­dest­ab­stand von 1,50 Metern zu ande­ren einhalten.

„Wir freu­en uns auch über wei­te­re Ehren­amt­li­che, die für uns Tüten packen. Ausser­dem brau­chen wir noch Stoff­s­pen­den, da in jedem Paket für das Wan­der­bün­del ein Stück Stoff 50 x 50 Zen­tim­ter liegt. Dank­bar sind wir auch für Stöcke, wenn zum Bei­spiel jemand sei­ne Hecke schnei­det. Ein Stock soll­te ein bis zwei Zen­ti­me­ter Durch­mes­ser und Län­ge zir­ka einem Meter haben“, erklärt Merz. Die Star­ter­pa­ke­te bekommt man in der Tou­rist­info und im Wall­fahrts­mu­se­um. Die Tou­rist-Info im Haus des Gastes hat aktu­ell von Mon­tag bis Frei­tag 9 bis 12 Uhr geöff­net und Don­ners­tag zusätz­lich von 13 bis 16 Uhr. „Ob wir über Ostern offen haben, kommt auf das wei­te­re Coro­na-Gesche­hen an“ so Merz. Die aktu­el­len Öff­nungs­zei­ten wer­den aber stän­dig auf der Home­page unter https://​www​.feri​en​zen​trum​-goess​wein​stein​.de/​de/ oder auf Face­book aktual­li­siert. Wer Inter­es­se an der Tages­pfle­ge des BRK hat kann sich bei Hei­ke Schu­bert unter Tele­fon 09242/740923 informieren.